Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Cop Culture
IPK Kolloquium am 11.02.2014 in Köln

Artikel teilen:

16. Januar 2014 VeranstaltungenKöln


Von einer Staatspolizei zu einer modernen Bürgerpolizei mit Ansätzen eines „community policing“, die sich als Teil der Demokratie begreift und sich vorbehaltlos der Kontrolle des Souveräns stellt, ist es ein langer Weg. Während noch in den 70iger Jahren Demonstranten pauschal als Gegner gesehen wurden, so hat sich die Einstellung – bei allen Problemen – deutlich geändert. Hier sind es aber nicht nur die Vorgaben der Politik und der Polizeiführung, die den Umgang mit dem Bürger prägen, sondern die speziellen Polizistenkulturen, die in den einzelnen Organisationseinheiten der Polizei gerade so unterschiedlich sind.

Bisher hat sich die sozialwissenschaftliche Forschung insbesondere auf das Außenverhältnis – das Verhältnis Polizei zu Bürger – beschränkt. Die innerpolizeiliche Forschung ist eher unterrepräsentiert.

In dem Vortrag wird Carsten Dübbers über diese Differenzierung der Perspektiven hinausgehen. Zum einen dadurch, dass er seine quantitativen Forschungsergebnisse vorstellt, die den Ist-Zustand der "Cop Culture" am Beispiel der Kölner Polizei darstellen. Der Fragebogen ist mit 991 Teilnehmern bereits erhoben und analysiert.

Hierbei wurden sowohl Fragestellungen, die den Umgang miteinander, als auch im Verhältnis Polizei-Bürger widerspiegeln operationalisiert. Zum anderen gibt er einen Ausblick auf die Wichtigkeit der "Cop Culture" im Innen- und Außenverhältnis. Hierbei wird sich zeigen, dass sich die einzelnen (Sub-) Kulturen in ihrer Wirkung nach innen und nach außen nicht trennen lassen.

Zudem wird er einen eigenen Blick auf das Thema Gewalt gegen Polizeivollzugsbeamte werfen, welches derzeit die Diskussion, auch durch die akutelle Studie der Uni Kiel, bewegt. Insgesamt sind ca. 60 min Vortrag mit einer anschließenden Diskussion vorgesehen, so dass die Veranstaltung voraussichtlich gegen 15:30 Uhr endet.

Sollte ein Dozent von der Möglichkeit Gebrauch machen mit einem gesamten Kurs zu kommen, so bitten wir um eine kurze Mail an
carsten.duebbers@fhoev.nrw.de.

11. Februar 2014
14:00 Uhr, Aula Thürmchenswall an der Abteilung Köln,
Thürmchenswall 48-54, 50668 Köln

Mehr zum Institut für Polizei- und Kriminalwissenschaft lesen Sie hier.