Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Bedingungsloses Grundeinkommen
Projektarbeit von Studierenden

Bild: https://pixabay.com/
Artikel teilen:

Von Annika Brunner 17. Juli 2018 Köln


Im Rahmen einer Projektarbeit haben sich zehn Studierende der FHöV NRW, Abteilung Köln, mit dem Bedingungslosen Grundeinkommen (BGE) auseinandergesetzt.

Anlass für die Projektarbeit ist die bereits existierende gesellschaftliche Diskussion über das BGE sowie die Notwendigkeit von Meinungsbildern für das Treffen von politischen Entscheidungen.
Ziel war es, die Meinungen und Reaktionen der Kölner Bürgerinnen und Bürger widerzuspiegeln und dabei die Diskussion als Bestandteil der gesamtgesellschaftlichen Diskussion anzuregen. Auf Basis der daraus erworbenen Kenntnisse soll der Projektbericht eine mögliche Hilfestellung für Entscheidungen in der Politik und für die Lehre an der FHöV NRW darstellen.

Der Schwerpunkt bei der Erarbeitung lag darauf, die folgenden Hypothesen zu untersuchen:

  • Die meisten Bürgerinnen und Bürger würden nach Einführung des BGE ihr Arbeitspensum reduzieren.
  • Die Mehrheit der Bevölkerung ist für die Einführung des BGE.
  • Ein Großteil der Bevölkerung geht momentan nicht seiner Wunschtätigkeit nach. Grund dafür ist neben dem jeweiligen Einkommen die Angst vor dem sozialen Abstieg.
  • Schülerinnen und Schüler würden nach ihrem Schulabschluss eine Ausbildung und/oder Studium in ihrem Wunschberuf auswählen.
  • Ein Großteil der Schülerinnen und Schüler würden nach ihrem Schulabschluss nicht direkt einer Tätigkeit in Form von Ausbildung, Studium, Minijob etc. nachgehen, sondern sich aufgrund der finanziellen Absicherung erst einmal eine Auszeit nehmen.

Für die Untersuchung wurden neben der Recherche Befragungen auf der Straße und in Schulen sowie Experteninterviews durchgeführt. Bereits während der Befragungen konnte ein erhöhtes Interesse an diesem Thema bemerkt und eine vermehrte Thematisierung zwischen den Befragten angeregt werden. Die Projektgruppe stieß dabei auf vermehrte positive Resonanzen.

Aufgrund der begrenzten Bearbeitungszeit konnte das BGE nicht ganzheitlich beleuchtet werden. Zudem war es nicht möglich, auf alle Fragen einzugehen. Dennoch wünschen sich die Studierenden mittels der Projektarbeit die Auseinandersetzung mit dem Thema anzuregen und gegebenenfalls die weitere Ausführung auf Basis der bislang erworbenen Kenntnisse zu erzielen.