Studienort Hagen

Ansicht des Gebäudes
Ansicht des Gebäudes
Der Studienort Hagen gehört zur Abteilung Gelsenkirchen

835 junge Menschen studieren derzeit am Studienort Hagen.

An den Studienort Hagen schließt sich ein Förderverein an, dessen Zusammensetzung im Wesentlichen Behörden im Einzugsbereich des Studienortes und Lehrende bilden. Die Arbeit des Fördervereins kommt vor allem den Studierenden am Studienort zu gute. Unter anderem wird die jährlich stattfindende Graduierungsfeier von ihm unterstützt
(Kontakt: franz.odenthal@fhoev.nrw.bitte-entfernen.de).

Hagen ist die "Stadt der Fernuniversität" und gilt als "das Tor zum Sauerland"

Die Stadt Hagenliegt am südöstlichen Rand des Ruhrgebiets, an das sich das Sauerland anschließt. Die Einwohnerzahl liegt bei knapp 186.000. Im Norden Hagens grenzt die Ruhrgebietsstadt Dortmund. Charakteristisch für diesen Landstrich ist die waldreiche Mittelgebirgslandschaft. Auch das Stadtzentrum verfügt über viele Parks und Naherholungsmöglichkeiten. Hagen ist Sitz der einzigen, staatlichen Fernuniversität Deutschlands. Unter den kulturellen Angeboten findet sich das Freilichtmuseum und das Museum für Ur- und Frühgeschichte. 

Studierendenberatung

Jeder Mensch kann in schwierige Situationen kommen, aus denen er alleine keinen Ausweg findet. Auch Studierende sehen sich bisweilen mit Situationen und Problemen konfrontiert, die eine starke Belastung darstellen und Unterstützung erforderlich machen. Zögern Sie nicht, sich Hilfe zu holen und wenden Sie sich an die Studierendenberatungsstelle.

Die Beratung ist ressourcen- und lösungsorientiert, d.h. sie hilft, die eigenen Möglichkeiten wahrzunehmen und zu erweitern sowie passende Lösungen und konkrete Handlungsschritte für sich zu entwickeln. Sie dient zur Krisenintervention bei aktuellen Belastungs- und Stresssituationen, als Unterstützung bei Fragen der Beziehungsgestaltung und der eigenen persönlichen Entwicklung sowie bei der Bewältigung studienbedingter und persönlicher Herausforderungen.

Die Beratung kann per Mail, Telefon oder im persönlichen Gespräch (Terminvereinbarung) erfolgen.
Bei therapeutischem Beratungsbedarf sind wir gerne bei der Vermittlung an entsprechende Stellen behilflich.
Das Beratungsangebot ist kostenfrei und erfolgt auf freiwilliger Basis. Für die Beratung gilt die Einhaltung der Vertraulichkeit und Diskretion.
Die Studierendenberatung richtet sich in erster Linie an die Studierenden der entsprechenden Studienorte, kann aber auch übergreifend in Anspruch genommen werden.

Für den Studienort Hagen ist Petra Rosen die entsprechende Ansprechpartnerin.

Termine

18. August - 31. Dezember 2017

Keine Termine gefunden

Aktuelles

  • Graduierungsfeier für die Studierenden des Einstellungsjahrganges 2013

    „Das war eine rundherum gelungene Graduierungsfeier.“ mehr

    Stand: 18.10.2016 Hagen Frank Rasche