Abteilung Gelsenkirchen

Ansicht des Gebäudes
Ansicht des Gebäudes

Die Studienorte Gelsenkirchen und Hagen sowie die Außenstelle Dortmund gehören zur Abteilung Gelsenkirchen

An der Abteilung, die seit 2003 besteht, werden etwa 2096 Studierende von 46 hauptamtlich Lehrenden und etwa 210 Lehrbeauftragten ausgebildet. Die Abteilungsverwaltung besteht aus einem Team von 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Die Kulturstadt Gelsenkirchen bietet alles von A (wie Ausstellungen) bis Z (wie Zechengeschichte). Mit seinen rund 270.000 Einwohnern rangiert die Ruhrgebietsstadt auf Platz elf der 30 größten Städte Nordrhein-Westfalens. In Gelsenkirchen sind etwa 10 Prozent des Stadtgebiets Park- und Freizeitflächen sowie 25 Prozent Wälder und landwirtschaftliche Flächen. Damit gehört Gelsenkirchen zu den Städten mit einem überdurchschnittlichen Grünflächenanteil.

Zudem gibt es eine Vielzahl an guten Einkaufmöglichkeiten rund um das Studiengebäude sowie eine gute Infrastruktur. So sind die übrigen Ruhrgebietstädte, wie z.B. Essen, Bochum oder Dortmund sehr gut zu erreichen. 

Studienort Gelsenkirchen

835 junge Menschen studieren derzeit in Gelsenkirchen, davon 357 im Studiengang Kommunaler Verwaltungsdienst und 478 im Studiengang Polizeivollzugsdienst.

Studierendenberatung

Jeder Mensch kann in schwierige Situationen kommen, aus denen er alleine keinen Ausweg findet. Auch Studierende sehen sich bisweilen mit Situationen und Problemen konfrontiert, die eine starke Belastung darstellen und Unterstützung erforderlich machen. Zögern Sie nicht, sich Hilfe zu holen und wenden Sie sich an die Studierendenberatungsstelle.

Die Beratung ist ressourcen- und lösungsorientiert, d.h. sie hilft, die eigenen Möglichkeiten wahrzunehmen und zu erweitern sowie passende Lösungen und konkrete Handlungsschritte für sich zu entwickeln. Sie dient zur Krisenintervention bei aktuellen Belastungs- und Stresssituationen, als Unterstützung bei Fragen der Beziehungsgestaltung und der eigenen persönlichen Entwicklung sowie bei der Bewältigung studienbedingter und persönlicher Herausforderungen.

Die Beratung kann per Mail, Telefon oder im persönlichen Gespräch (Terminvereinbarung) erfolgen.
Bei therapeutischem Beratungsbedarf sind wir gerne bei der Vermittlung an entsprechende Stellen behilflich.
Das Beratungsangebot ist kostenfrei und erfolgt auf freiwilliger Basis. Für die Beratung gilt die Einhaltung der Vertraulichkeit und Diskretion.
Die Studierendenberatung richtet sich in erster Linie an die Studierenden der entsprechenden Studienorte, kann aber auch übergreifend in Anspruch genommen werden.

Für den Studienort Gelsenkirchen ist Petra Rosen die entsprechende Ansprechpartnerin.

Termine

27. März - 31. Dezember 2017
1 Einträge gefunden

Aktuelles

  • Seminarreihen zur polizeilichen Verkehrssicherheitsarbeit am Studienstandort Gelsenkirchen

    Wann ist der richtige Zeitpunkt, um keinen Gebrauch mehr vom Führerschein zu machen? mehr

    Stand: 05.03.2015 Aktuelles, Veranstaltungen, Gelsenkirchen

  • Einführungsveranstaltung 2014 in Gelsenkirchen

    Die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW – Studienort Gelsenkirchen begrüßt insgesamt 298 neue Studierende. Zu Beginn des neuen...mehr

    Stand: 17.09.2014 Gelsenkirchen

  • Rückblick: Symposium "Polizeiarbeit und Gewalt"

    Am 14.03.2013 fand das Symposium des Instituts für Polizei- und Kriminalwissenschaften in der Zentralverwaltung der FHöV NRW Resonanz in Bund,...mehr

    Stand: 28.02.2013 Veranstaltungen, Gelsenkirchen, IPK