Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Zugangsprüfung
Für Beruflich Qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber für den Studiengang Polizeivollzugsdienst

Anmeldung zur Prüfung

Bewerberinnen und Bewerber können sich nicht selbständig zur Zugangsprüfung anmelden. Nach direkter Bewerbung bei einer Einstellungs- beziehungsweise Ausbildungsbehörde und Prüfung der Bewerbungsunterlagen werden Bewerber, die nach der Berufsbildungshochschulzugangsverordnung an einer Zugangsprüfung teilnehmen können, von der FHöV NRW schriftlich zur Prüfung eingeladen. 

Prüfungsfächer und Prüfungsinhalte

Die Zugangsprüfung besteht aus drei Teilprüfungen:

  1. Deutsch (90 Minuten)
  2. Basismodul Mathematik (60 Minuten)
  3. Englisch (90 Minuten)

Die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung führt Ihr Prüfungsverfahren in Anlehnung an die im Verbund der Fachhochschulen organisierte Zugangsprüfung durch.

Weitergehende Informationen zu diesem Prüfungsverfahren finden Sie auf den Internetseiten der Landesrektorenkonferenz der Fachhochschulen e.V. insbesondere unter dem Punkt 3.1:

Die dort eingestellten Prüfungen und Lösungen können ebenfalls zur Vorbereitung auf die Zugangsprüfung an der FHöV NRW genutzt werden.

Anerkennung einer Prüfung

Sollten Sie an einer der nachfolgenden Hochschulen bereits eine Zugangsprüfung erfolgreich absolviert haben, besteht die Möglichkeit diese Prüfung anzuerkennen:

  • Fachhochschule Aachen
  • Fachhochschule Bielefeld
  • Hochschule Bochum
  • Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
  • Fachhochschule Dortmund
  • Fachhochschule Düsseldorf
  • Westfälische Hochschule
  • Hochschule Hamm-Lippstadt
  • Fachhochschule Köln
  • Hochschule Ostwestfalen-Lippe
  • Hochschule Rhein-Waal
  • Hochschule Ruhr West
  • Fachhochschule Südwestfalen
  • Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe
  • Technische Fachhochschule Bochum
  • Hochschule für Gesundheit

Hierfür ist der Nachweis über die erfolgreich bestandene Zugangsprüfung mit der Bitte um Anerkennung, den Bewerbungsunterlagen an die jeweilige Einstellungs- beziehungsweise Ausbildungsbehörde beizufügen.