Berufsbegleitender Masterstudiengang (MBA) an der FH Dortmund

Absolventen des Masterstudiengangs

Die Fachhochschule Dortmund und die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW bieten unter Beteiligung des Instituts für Verbundstudien den berufsbegleitenden Masterstudiengang „Betriebswirtschaft für New Public Management“ an.

Dieser richtet sich an Beamte und Angestellte in der öffentlichen Verwaltung oder einer Non-Profit-Organisation, die eine höhere Führungsposition anstreben oder ausbauen wollen. Das Studium vermittelt die hierfür notwendigen betriebswirtschaftlichen Methoden und Instrumente des New Public Managements und sozialen Kompetenzen. Ziel des Studiengangs ist die Ausbildung von Reformmanagern, die Veränderungsprozesse auf der Basis des New Public Management anstoßen und erprobte Management-Strategien der Privatwirtschaft auf den öffentlichen Bereich übertragen und anwenden können.

Das Studium dauert (inkl. Masterthesis und Kolloquium) 5 Semester und kann parallel zur Berufstätigkeit absolviert werden. Neben dem Selbststudium in Form von Lernen mit Medien (Studienbriefe, Austausch über eine E-Learning-Plattform, Chatstunden) werden vertiefende Präsenzveranstaltungen an der FH Dortmund angeboten. Diese finden als Blockveranstaltungen (5 - 6 Termine pro Semester) freitags und samstags jeweils von 9:00-16:00 Uhr statt. Die einzelnen Module schließen mit einer Klausur ab (1 - 3 Samstage pro Semester); teilweise müssen auch semesterbegleitende Leistungen (z. B. Hausarbeiten, Präsentationen) erbracht werden.

Der „Master of Business Administration (MBA)“ ist ein vollwertiger Master und befähigt für die Laufbahnen des höheren Dienstes und berechtigt zur Promotion.

Voraussetzungen für die Aufnahme des Studiums sind eine berufliche Tätigkeit in der Verwaltung oder einer Non-Profit-Organisation von mindestens einem Jahr nach Abschluss eines Erststudiums (z. B. Diplom- oder Bachelor-Abschluss einer Fachhochschule für öffentliche Verwaltung) sowie ein Notendurchschnitt von mindestens 2,8 („befriedigend +“).

Weitere Informationen zum Kooperationsstudiengang finden Sie auf der Seite der Fachhochschule Dortmund.