Sachbearbeiter/in oder Regierungsbeschäftigte/r (A9/A10 LBesG NRW bzw. EG 10 TV-L), Zentralverwaltung

An der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (FHöV NRW) mit Sitz in Gelsenkirchen und Abteilungen in Duisburg, Gelsenkirchen, Köln und Münster sowie Studienorten in Bielefeld, Dortmund, Hagen und Mülheim an der Ruhr ist in der Zentralverwaltung, Haidekamp 73, 45886 Gelsenkirchen, - ab sofort - die Stelle für eine/einen

Sachbearbeiter/in oder Regierungsbeschäftigte/n

im Bereich Forschungsadministration

- Dezernat 14 - der FHöV NRW

(Besoldungsgruppe A9/A10 LBesG NRW/ Entgeltgruppe 10 TV-L)

auf unbestimmte Zeit in Vollzeit zu besetzen.

Die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen ist eine Einrichtung im Geschäftsbereich des Ministeriums für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen mit zurzeit ca. 9.000 Studierenden. Sie bildet an 4 Abteilungen mit 8 Studienorten den Nachwuchs der Laufbahngruppe 2.1 (früher gehobener nichttechnischer Dienst) in zwei Fachbereichen, Allgemeine Verwaltung/Rentenversicherung und Polizeivollzugsdienst, aus. Darüber hinaus wird auch ein eigener Masterstudiengang angeboten.

Das Teildezernat 14.2 - Forschungsförderung und Forschungsadministration – unterstützt Forscherinnen und Forscher der FHöV NRW bei der Planung und Durchführung ihrer Forschungsvorhaben, die Hochschule bei der Aktivierung und Profilierung von Forschung und Entwicklung, sowie beim Transfer der gewonnenen Erkenntnisse in die Fachpraxis der öffentlichen Verwaltung und Polizei. Das Sachgebiet versteht sich als Förder-, Service- und Koordinierungsstelle mit vielfältigen Aufgabenbereichen.

Die Hauptaufgabe dieser Stelle besteht darin, die Forscherinnen und Forscher während des gesamten Prozesses - vom Beginn bis zum Abschluss - bei internen Forschungsprojekten, Drittmittelprojekten und Projekten im Rahmen der Auftragsforschung zu begleiten.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • administrative Unterstützung bei der Durchführung von Einzel-, Drittmittel- und Auftragsforschungsprojekten
  • Projektablaufkontrolle einschließlich der Überwachung der gesetzten Meilensteine und Leistungen
  • Budgetplanung und –überwachung
  • Erstellen von Mittelanforderungen, Zwischen- und Schlussverwendungsnachweisen; Einleitung von Maßnahmen wie Mittelumwidmungen, Mittelverschiebungen, Projektverlängerungen
  • Ansprechpartner/in für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in finanzrelevanten und administrativen Belangen
  • Koordination von Beschaffungen, Prüfung aller Bestellvorgänge
  • enge Zusammenarbeit mit den Dezernaten für Haushalt und Personal

Voraussetzung ist:

  • die Befähigung für die Laufbahn der Laufbahngruppe 2.1 (ehemals gehobener allgemeiner nichttechnischer Verwaltungsdienst) im Land NRW oder in den Gemeinden und Gemeindeverbänden des Landes oder
  • der Abschluss als Verwaltungsfachwirt/in (Angestelltenlehrgang II) oder
  • ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium (Schwerpunkte Rechnungswesen oder Finanzwirtschaft)

Erwartet werden:

  • Berufserfahrung in der Drittmittelverwaltung, vorzugsweise an Hochschulen
  • kommunikative und (schrift-)sprachliche Kompetenz
  • strukturierter, teamorientierter und interdisziplinär ausgerichteter Arbeitsstil
  • Neugier und Einsatzfreude

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen oder Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht.

Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen richten Sie bitte unter Angabe des Kennwortes „Forschung“ bis zum 01.06.2017 an die

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Dezernat 21.1 - Personal

Haidekamp 73

45886 Gelsenkirchen.

Bitte senden Sie uns Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen und vollständigen Unterlagen ausschließlich als Fotokopien ohne Bewerbungsmappen auf dem Postweg (keine E-Mail) zu.

Sollten Sie Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle haben, wenden Sie sich bitte an

  • den Leiter des Dezernates 14, Herrn Dr. Dirk Weimar, Tel.: 0209/1659-1013

oder

  • das Personaldezernat 21.1, Frau Lisa Reidemeister (für tarifrechtliche Fragen und Fragen zum Bewerbungsverfahren), Tel.: 0209/1659-2103

Mit der Einsendung einer Bewerbung erklären sich die Bewerberinnen und Bewerber gleichzeitig einverstanden, dass vorübergehend erforderliche Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens gespeichert werden.

Behörde
Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW, Zentralverwaltung

Besetzen zum
nächstmöglichen Zeitpunkt

Bewerbungsfrist
01.06.2017

Dateien

Gerichtet an
Bewerber/innen mit entsprechender Qualifikation wie im Ausschreibungstext aufgeführt

Vollzeit
Unbefristet
zurück zur Liste