Institut für Internet und Demokratie

Mitgliederversammlung und Retreat

Stand: 12.06.2017 Kategorie: Aktuelles, Forschung und Transfer Prof. Dr. Harald Hofmann

V.l.n.r.: Prof. Dr. Michael Baurmann (Sprecher des DIID), Prof. Dr. Martin Mauve (Sprecher des Fortschrittskollegs), Prof.’in Dr. Katrin Möltgen-Sicking, Prof. Dr. Harald Hofmann und Prof. Dr. Frank Bätge (alle Forschungsgruppe Politische Partizipation der FHöV NRW).

Die Forschungsgruppe „Politische Partizipation“ der FHöV NRW engagiert sich im Rahmen des Fortschrittskollegs „Online-Partizipation" im „Düsseldorf Institute for Internet and Democracy“ (DIID). In dem noch jungen Institut mit seiner dezentralen Struktur ist jedes Treffen wertvoll zur programmatischen Entwicklung und zum gemeinsamen Austausch. Die wichtigsten Foren für die weitere Entwicklung des Instituts sind die Mitgliederversammlung und das Retreat. Am 9. Juni 2017 fand in Düsseldorf im „Haus der Universität" eine ganztägige Veranstaltung des DIID statt – vormittags eine Mitgliederversammlung, nachmittags ein Retreat.

In der Mitgliederversammlung wurde über die Aktivitäten des letzten Jahres Bericht erstattet und diskutiert, wie das Institut noch stärker mit Leben gefüllt werden kann. Im Retreat am Nachmittag stand die Präsentation und vor allem die gemeinsame Diskussion von geplanten Forschungsanträgen (DFG) im Mittelpunkt (zum Beispiel „Kommunale Online-Partizipation im Vergleich", „Textmining", „Dialogbasiertes Argumentationssystem" oder „Mechanismen der politischen Vertrauensbildung in Online-Konflikten")

Das DIID ist hervorgegangen aus dem Fortschrittskolleg „Online-Partizipation", welches eine Kooperation zwischen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und der FHöV NRW ist. Für die Fachhochschule wird es getragen von der Forschungsgruppe „Politische Partizipation" (Prof.’in Dr. Katrin Möltgen-Sicking, Prof. Dr. Frank Bätge und Prof. Dr. Harald Hofmann).
Das nächste Praxissymposium des Kollegs ist wieder an der FHöV NRW geplant, diesmal im neuen Gebäude der Abteilung Köln in Köln-Deutz.

<- Zurück zu: Nachrichtenübersicht