Gute Bildung hat eine neue Adresse

Campus Deutz der FHöV NRW feierlich eröffnet

Stand: 20.02.2017 Kategorie: Aktuelles, Veranstaltungen, Köln Sandra Warnecke

NRW-Innenminister Ralf Jäger. (Foto: Jochen Tack)

Hoher Besuch am Campus Deutz. Heute (20. Februar 2017) feierte Ralf Jäger MdL, Minister für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen, gemeinsam mit etwa 250 Gästen die Eröffnung des Neubaus der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung (FHöV NRW) in der Erna-Scheffler-Straße in Köln. „Der Campus Deutz ist eine neue Heimat für Lernende und Lehrende. Hervorragend ausgebildete junge Frauen und Männer sind die Zukunft des öffentlichen Dienstes in NRW. Und sie sieht glänzend aus“, sagte NRW-Innenminister Ralf Jäger.

„Die Studierenden der dualen Bachelorstudiengänge für Verwaltung und Polizei und unseres berufsbegleitenden Masterstudiengangs lernen hier in Köln unter optimalen Bedingungen“, stellte Reinhard Mokros, Präsident der FHöV NRW, bei einem Rundgang durch das neue Gebäude fest. Mit Blick auf die Zahl von 10.000 Studierenden an der FHöV NRW ab September 2017 betonte er den dringenden Bedarf an gleichartigen Neubauten für die Abteilungen Duisburg und Gelsenkirchen.

Insgesamt studieren an der Abteilung Köln etwa 2.360 Nachwuchskräfte der Stadtverwaltungen im Umkreis, der Bezirksregierung Köln sowie der Polizeipräsidien Aachen, Bonn und Köln.

Realisiert wurde das Gebäude vom Immobilienentwickler Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG. „Wir haben in enger Zusammenarbeit mit der Fachhochschule alle Vorgaben mit Blick auf Qualität, Zeitplanung und Budget erfüllt“, betonte Olaf Geist, Leiter der Aurelis Region West, den erfolgreichen Verlauf des Projektes. In Form eines überdimensionalen Schlüssels übergab Geist das Gebäude symbolisch an Innenminister Ralf Jäger, aus dessen Ministerium die Finanzmittel der FHöV NRW kommen.

Der Neubau in Köln-Deutz hat eine Bruttogeschossfläche von etwa 22.000 m². Der Gebäudekomplex besteht aus vier oberirdischen sowie zwei unterirdischen Geschossen und beinhaltet zudem eine Tiefgarage mit 300 Stellplätzen.
Für die Studierenden stehen 48 Kursräume, 2 IT-Lehrveranstaltungsräume, 13 Gruppenarbeitsräume, 10 Trainingsräume und eine etwa 650 m² große Bibliothek zur Verfügung.
Hinzu kommen 60 Büroarbeitsplätze für Lehrende und 24 für Verwaltungsangehörige. Ein Städtesaal, der mit einer Größe von etwa 500 m² rund 400 Personen Platz bietet und multifunktional nutzbar ist, komplettiert die Ausstattung des Gebäudes.

<- Zurück zu: Nachrichtenübersicht