Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Von Ministerin erneut besucht
Fortschrittskolleg-Online-Partizipation

Von Prof. Dr. Harald Hofmann 22. Juni 2016 Forschung und Transfer

Vordere Reihe v.r.n.l.: Wissenschaftsministerin Svenja Schulze, Prof.’in Dr. Katrin Möltgen, Prof. Dr. Harald Hofmann - zusammen mit Kollegiatinnen und Kollegiaten
Artikel teilen:

Den jüngsten der regelmäßig stattfindenden Workshops des „Fortschrittskollegs-Online-Partizipation“ nutzte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze, um sich von den Doktorandinnen und Doktoranden über den aktuellen Stand der Promotionsvorhaben zu informieren. Im Kolleg wird in den Dissertationen wissenschaftlich untersucht, wie auf kommunaler Ebene das Potential von Online-Partizipation genutzt werden kann (www.fortschrittskolleg.de). Die Uni Düsseldorf und die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW betreuen hierbei 12 Doktorandinnen und Doktoranden - gemeinsam mit Vertretern der kommunalen Praxis.

Bei dem aktuellen Workshop handelte es sich um eine ganztägige Veranstaltung. Eingangs stellte Prof. Dr. Mauve die Ergebnisse des letzten Strategietreffens dar und die weiteren Planungen der Kollegvorstandes. Den aktuellen Stand der Arbeiten zum Praxistransfer-Wiki erläuterte Prof.‘in Dr. Katrin Möltgen. Später folgte die Präsentation der abgeschlossenen Erhebung aller Kommunalen Projekte im Umfeld von Online-Partizipation durch die Kollegiatinnen und Kollegiaten (Hieran hatten sich erfreulicher Weise 94% der Kommunen in NRW beteiligt). Nach einem Grußwort der Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, Svenja Schulze, ließ sie sich über den aktuellen Stand aller Promotionsprojekte im Rahmen einer ausführlichen mündlich erläuterten Poster-Präsentation unterrichten.

Das Kolleg wird für die Uni Düsseldorf getragen von Prof. Dr. Mauve, seinem 14-köpfigen Professorenteam (mit 2 akademischen Geschäftsführern) und für die FHöV von der „Forschungsgruppe Politische Partizipation“, die aus Prof.’in Dr. Katrin Möltgen, Prof. Dr. Frank Bätge und Prof. Dr. Harald Hofmann besteht (www.fortschrittskolleg.de/vorstellung/vorstand/). Das Kolleg wird vom NRW-Wissenschaftsministerium und von den beiden Hochschulen für (bisher) 4 ½ Jahre gefördert; ein Anschlussantrag ist in Arbeit.