Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Verkehrsunfall-Opferhilfe e.V.
Förderpreis für herausragende Abschlussarbeiten

Von Peter Schlanstein 13. Dezember 2017 Studierende

Quelle: https://pixabay.com/
Artikel teilen:

Die Verkehrsunfall-Opferhilfe Deutschland e. V. (VOD) möchte herausragende Abschlussarbeiten würdigen, die einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lebensbedingungen und zur Optimierung der Rehabilitation von Verkehrsunfallopfern leisten sowie zu einem zielgerichteten Erkenntnisgewinn zur Reduzierung der Opferzahlen im Straßenverkehr beitragen. Hierfür schreibt die VOD einen attraktiv dotierten Förderpreis aus.

Berücksichtigt werden Arbeiten, die im Einklang mit den Zielen der VOD eine fundierte wissenschaftliche Methodik und Originalität aufweisen und die vorgeschriebenen Formalia für Abschlussarbeiten erfüllen.

Es ist zu beachten, dass die eingereichten Bachelor- oder Masterarbeiten mit sehr gut oder gut bewertet wurden, einen Umfang von maximal 80 Seiten haben, der Abschluss innerhalb der letzten zwei Jahre erfolgte und der Inhalt der Arbeit nicht bereits veröffentlicht ist. Ebenso soll eine Kurzdarstellung des Inhalts (150 Worte) und ein Gutachten einer beteiligten Hochschullehrkraft beigefügt werden.

Alle Vorschläge sind bei der VOD in schriftlicher sowie in elektronischer Form einzureichen. Einsendeschluss ist der 31. März 2018.