Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Personalentwicklung - Kompetenzen für die Zukunft
Rückblick | 10. Symposium für Personalmanagement im öffentlichen Sektor

Von Christopher Schlinkert 26. März 2015 VeranstaltungenFPM

Eröffnung des Symposiums.
Artikel teilen:

Am 19. März 2015 gab es an der FHöV NRW in Gelsenkirchen ein kleines Jubiläum: zum zehnten Mal trafen sich Personalmanager aus Landes- und Kommunalverwaltungen beim Symposium für Personalmanagement. Diesmal stand das Thema Personalentwicklung im Mittelpunkt. Das Symposium wurde gemeinsam von der FHöV NRW (Forschungszentrum Personal und Management) und dem Studieninstitut Ruhr veranstaltet. Es nahmen rund 120 Personen am Symposium teil.

Prof. Dr. Gourmelon, dem die wissenschaftliche Leitung oblag, stellte einführend die Entwicklung des Symposiums seit dem Jahr 2001 dar. Zudem erläuterte er die reichhaltigen Aktivitäten der FHöV im Themengebiet „Personalmanagement“. Der Präsident der FHöV, Reinhard Mokros, betonte in seinem Grußwort die große Bedeutung des Personalmanagements für die Behörden und Verwaltungen und stellte die besonderen Leistungen der FHöV in diesem Lehr- und Forschungsthema heraus. Dr. Sabine Seidel, Direktorin des Studieninstituts Ruhr, erläuterte engagiert die Rolle des Studieninstituts in den verschiedenen Phasen der Personalentwicklung.

Als Referentinnen und Referenten wirkten mit:

  • MDg Martin Bornträger, Abteilungsleiter Personal und Dienstrecht im MIK. Er stellte im Eröffnungsvortrag Aspekte der Gewinnung, Auswahl und Einführung von Nachwuchskräften im Geschäftsbereich des MIK dar,
  • Prof.´in Katrin Möltgen referierte über die Förderung interkultureller Kompetenz im Rahmen der Personalentwicklung,
  • Dipl.-Psych. Ulrike Waltenberg berichtete über das Führungskräftenachwuchsprogramm der Stadt Bochum,
  • Prof. Marc Solga von der Ruhr-Universität Bochum reflektierte über das Thema Lerntransfer,
  • Ass. Jur. Erich Thiedemann, Leiter des Operativen Personalmanagements der RWE Deutschland AG, stellte Potenzialeinschätzungsverfahrens seines Unternehmens dar,
  • Alexander Lendner von der Landeshauptstadt München stellte in seinem Vortrag stratgische Fragestellungen der Personalentwicklung in den Mittelpunkt. Zudem erläuterte er das Münchener Bildungsforum,
  • Frau Prof.´in Beate Hofmann von der Kirchlichen Hochschule Wuppertal / Bethel stellte ihre Überlegungen und Erfahrungen zum Thema „Vermittlung von Werten in der Personalentwicklung“ vor.

Im Anschluss an die Vorträge gab es zahlreiche Nachfragen und einen regen Gedankenaustausch. Dieser wurde in den Pausen fortgesetzt.

Die Vorträge der Referentinnen und Referenten sind – wie üblich beim Symposium für Personalmanagement der FHöV NRW – in einem Tagungsband dokumentiert (Gourmelon (2015), Kompetenzen für die Zukunft – Personalentwicklung im Fokus. ISBN 978-3-8073-2390-9).