Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Orientierungswoche und Gewerkschaftstag in Bielefeld

29. Oktober 2014 Bielefeld

Quelle: https://pixabay.com/
Artikel teilen:

Neben über 220 neuen Studierenden aus insgesamt 9 Kursen KVD (3), PVD (5) und SVD (1) konnte Verwaltungsleiter Marco Neisen am 5. September auch Bielefelder Gewerkschaftsvertreterinnen und Vertreter begrüßen. Hier zeigten DPolG, GDP, komba und ver.di rund um die Liegenschaft an der Kurt-Schumacher-Straße 6 Flagge.

Während die PVD-Studierenden wie gewohnt von Lehrenden und Verwaltung begrüßt wurden und anschließend unter die Fittiche der studentischen Tutoren des Vorgängerjahrgangs genommen wurden, fanden nach einer gemeinsamen Einführungsveranstaltung für KVD und SVD erstmals „Themencafés“ statt.

Ziel war neben der Vermittlung der Lehrinhalte des Teilmoduls 1.2., vor allem die Verbesserung der Zusammenarbeit von Studierenden, Lehrenden und Verwaltung.
Von Seiten der Dozenten boten Prof. Dr. Christopher Zeiss („Wie lerne ich richtig juristisch?“) und Prof. Dr. Jonas Grutzpalk („Wie lerne ich richtig sozialwissenschaftlich?“) Themencafés an. Studierendensprecher Alexander Kuche referierte über Möglichkeiten der studentischen Mitbestimmung.
Die Verwaltung des Studienortes war mit Frau Krobbach und Frau Pässler („Prüfungen und Leistungsnachweise“), Frau Habigsberg-Pott und Frau Lange („Wie finde ich mich in der Bibliothek zurecht?“) sowie mit Frau Oppenheimer und Herrn Neisen („Wie organisiere ich mein Studium erfolgreich?“) stark in der Durchführung der Themencafés vertreten.

„Die Resonanz der Studierenden auf das neue Format war überaus positiv. Wir merken, dass im täglichen Umgang miteinander plötzlich vielfach ein anderes Verständnis füreinander da ist. Daher planen wir das Format im kommenden Jahr auch auf den Polizeivollzugdienst auszuweiten“ , berichtet Marco Neisen abschließend.