Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

IPK Symposium
Generation Y und die Folgen für die Polizei

26. Oktober 2015 VeranstaltungenIPK

https://pixabay.com/
Artikel teilen:

Unsere Studierenden kommen aus der Generation Y und diese Generation stellt (neben der Generation Z) die Zielgruppe der Personalgewinnung bei der Polizei dar.

Während die „Baby Boomer“ und die Generation X den Personalkörper der Polizei, insbesondere die Führungskräfte, dominieren, kommt nun eine neue Generation in die Organisation.

Was ist aber anders an den „Digital Natives“? Welche Schlussfolgerungen müssen wir für das Studium, sowohl in den theoretischen, als auch praktischen Abschnitten ziehen? Wie führt man erfolgreich diese Generation und was muss ich bei der Personalgewinnung beachten? Wie entwickelt sich die „Cop Culture“?

Diesen Fragen geht dieses Symposium des Institutes für Polizei- und Kriminalwissenschaften nach, zu dem wir Sie herzlich einladen.

Wir bitten Sie sich bis zum 05.11.2015 unter carsten.duebbers@fhoev.nrw.de anzumelden. Studierende bitte möglichst kursweise über die Kurssprecherinnen und Kurssprecher.

TerminDienstag, 10. November 2015
09:45 Uhr bis 14:30 Uhr
Ort

Aula der Abteilung Köln

FHöV Abteilung Köln,
Thürmchenswall 48-54,
50668 Köln

Programm
  • 09:45 Uhr bis 10:00 Uhr
    Begrüßung
    LRD Dr. Holger Nimtz

    (Abteilungsleiter FHöV Köln)

  • 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr
    Mitarbeiter der Generation Y - Personalentwicklerische Herausforderung für die Polizei
    PR Gerhardt Weitkunat
    (Bundespolizeiakademie)

  • 11:15 Uhr bis 12:00 Uhr
    Generation Y in der Polizeipraxis - wer verändert wen?
    LPD a.D. Udo Behrendes

  • 12:15 Uhr bis 13:00 Uhr
    Generation Y und die Notwendigkeit eines postheroischen Führungsstils
    Dr. Christian Barthel
    (DHPol)

  • 13:30 Uhr bis 14:15 Uhr
    Cop Culture – The Next Generation
    Dr. Carsten Dübbers
    (FHöV NRW)