Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

IPK Symposium
Amokläufe und terroristische Anschläge - hybride Ereignisse?

Von Dr. Vanessa Salzmann 8. Januar 2018 VeranstaltungenIPK

Quelle: //https://pixabay.com
Artikel teilen:

Am 5. März 2018 findet das IPK-Symposium "Amokläufe und terroristische Anschläge - hybride Ereignisse?" unter der Leitung von Dr. Vanessa Salzmann in der Zentrale der FHöV NRW statt.

Betrachtet man Ereignisse wie den Anschlag auf das Satiremagazin Charly Hebdo oder den Amoklauf am Münchener Olympia-Einkaufszentrum, scheint es immer schwieriger zu werden, Terror und Amok zu unterscheiden. Die Gründe dieser extremen Gewaltanwendung unterscheiden sich erheblich, wobei fraglich ist, ob dies auch für den modus operandi gilt.

Die Erstintervention der Polizei und weiterer Behörden mit Ordnungs- und Sicherheitsaufgaben muss auch dann gelingen, wenn nicht klar ist, welches Tatphänomen zugrunde liegt.
Ziel der Veranstaltung ist es, Amok, Terror und Radikalisierung aus medizinischer, soziologischer, kommunikationswissenschaftlicher und einsatztaktischer Sicht zu beleuchten.

Informationen zu den Referenten, das Programm sowie die Anmeldeinformationen entnehmen Sie bitte der anliegenden PDF-Datei.