Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Internationale Konferenz in Münster
Smart Cities and Political Participation in Comparative Perspective

Bild: https://pixabay.com/de/
Artikel teilen:

Von Nicole Najemnik 4. Juli 2019 Forschung und TransferPolPaKontakte und Kooperationen


Vom 27. bis zum 28. Juni 2019 veranstalteten die Mitglieder des NRW Forschungskollegs Online-Partizipation, Prof. Dr. Katrin Möltgen-Sicking und Nicole Najemnik, in Kooperation mit Prof. Dr. Norbert Kersting vom Institut für Politikwissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster eine internationale Konferenz zum Thema „Smart Cities and Political Participation in Comparative Perspective: Germany and Brazil".

An der Konferenz nahmen Prof. Dr. Soraya Vargas Cortes sowie Prof. Dr. Marcelo Kunrath Silva von der Universidade Federal do Rio Grande do Sul (UFRSG) teil. Seit 2012 besteht eine Hochschulkooperation zwischen der FHöV NRW und der UFRSG in Porto Alegre, welche für einen regen wissenschaftlichen Austausch genutzt wird.
Außerdem nahmen Prof. Dr. Jose Carlos Vaz von der Universität Sao Paulo (USP) und Ricardo Mateus von der TU Delft an der interdisziplinären Tagung teil.

Darüber hinaus bereicherten Masterstudierende sowie Doktorandinnen und Doktoranden die Konferenz durch die Vorstellung ihrer Forschungsthemen in Form von Posterpräsentationen und Vorträgen.
Am ersten Veranstaltungstag präsentierte Prof. Dr. Vargas Cortes ihre Forschungsergebnisse zu kommunalen Online-Partizipationsangeboten in Brasilien unter dem Titel „Smart Cities: Civic Participation and Civil Rights".
Nicole Najemnik sprach im Rahmen ihrer Präsentation zum Thema „Digital Divides and Political Participation in Smart Cities" über wissenschaftliche Erkenntnisse zu ungleichen Teilhabemöglichkeiten verschiedener Bevölkerungsgruppen an kommunalen E-Partizipationsangeboten.

Am zweiten Veranstaltungstag bot Prof. Dr. Katrin Möltgen-Sicking in ihrer Präsentation „Local Governance und Digitalization" Einblicke in den wissenschaftlichen Forschungsstand zu unterschiedlichen Ebenen und Ausgestaltungsmöglichkeiten kommunaler Online-Partizipation.
Im Anschluss präsentierte Prof. Dr. Kunrath Silva unter dem Titel „Social Movements and Online-Participation" Ergebnisse aus seinem Forschungsprojekt zur Online-Mobilisierung und Online-Vernetzung von politischen Aktivistinnen und Aktivisten in Brasilien.

Der wissenschaftliche Austausch war für alle Beteiligten inspirierend und wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!