Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Hochschulentwicklung weiter zielgerichtet im Blick
Sitzung der Kommission für Hochschulentwicklung in Gelsenkirchen

Die Kommission für Hochschulentwicklung (v.l.n.r.): Michael Otting, Birgit Beckermann, Prof. Dr. Thomas Winschuh, Prof.'in Dr. Nicole Reese, Olga Dobrygina-Trippe, Katharina Kaunat, Carsten Paals, Stefan Geitel, Prof. Dr. Boris Nowrousian. (Foto: FHöV)
Artikel teilen:

Von Birgit Beckermann 16. November 2018 HochschulentwicklungSitzungen


Am 13. November 2018 tagte die Kommission für Hochschulentwicklung in der Zentralverwaltung der FHöV NRW

Nachdem der Senat in seiner Sitzung am 2. Oktober 2018 den ihm zur Beschlussfassung vorgelegten Entwurf des Hochschulentwicklungsplans mit zwei Enthaltungen zustimmend zur Kenntnis genommen hatte, erteilte dieser der Kommission für Hochschulentwicklung den Auftrag, den Hochschulentwicklungsplan vor der finalen Beschlussfassung hochschulöffentlich zu präsentieren. Der Senat bekräftigte, dass er den Hochschulentwicklungsplan daran anschließend, spätestens in seiner Sitzung im Mai 2019, beschließen wolle.

Die Mitglieder der Kommission für Hochschulentwicklung haben, dem Auftrag des Senats entsprechend, nun einen Zeit- und Aktivitätenplan erarbeitet, wie der Hochschulentwicklungsplan zeitnah allen Studierenden, allen Lehrenden und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung präsentiert und ein Feedback eingeholt werden kann. Der Planungsvorschlag wird dem Senat in seiner Sitzung am 4. Dezember 2018 vorgelegt, sodass dieser über ihn entscheiden kann.