Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Hagenener Graduierungsfeier
Studierende des Einstellungsjahrganges 2013

Die Hagener Stadthalle war gut gefüllt
Glückliche Absolventinnen und Absolventen aus dem Fachbereich AV/R.
Artikel teilen:

Von Frank Rasche 18. Oktober 2016 StudienorteHagen


„Das war eine rundherum gelungene Graduierungsfeier.“

Am 30. August 2016 beging der Studienort Hagen die Graduierungsfeier für die Studierenden des Einstellungsjahrganges 2013 in der Stadthalle Hagen.

In der bis auf den letzten Platz gefüllten Halle, erhielten 260 Studierende als Lohn für ihre fleißige, dreijährige Studienarbeit die langersehnten Bachelorurkunden, wobei die Polizeistudierenden gleichzeitig zu Kommissarinnen und Kommissaren ernannt wurden. Sie erhielten aus der Hand des Polizeipräsidenten Wolfgang Sprogies ihre Ernennungsurkunden.

Nach der Begrüßung durch Kriminaldirektorin Dr. Monika Pientka, richtete Polizeipräsident Wolfgang Sprogies einige Grußworte an die Studierenden, bevor Jasmin Alexandra Wagschal vom Fachbereich Polizei und Sebastian Schulte vom Fachbereich Allgemeine Verwaltung/Rentenversicherung (AV/R) einen mit viel Applaus bedachten, launigen Vortrag zur dreijährigen Studienzeit an der FHöV NRW hielten.

Dann war er endlich da: Der Moment der Urkundenübergabe und der Ernennung, welcher oft von tosendem Beifall der Studierenden begleitet wurde. Zudem zeichnete Prof. Dr. Franz Willy Odenthal, als Geschäftsführer des Fördervereins, die Jahrgangsbesten mit der Übergabe eines Büchergutscheins aus, bevor Polizeioberrätin Tanja Veljovic, die die Veranstaltung auch moderierte, ein vielbeachtetes Schlusswort an die Studierenden richtete. Musikalisch hervorragend umrahmt, wurde die Veranstaltung von der Band „In10City“ unter der Leitung von Regierungsdirektor Markus von Schalscha. Die einhellige Meinung war anschließend: „Das war eine rundherum gelungene Graduierungsfeier.“

Frank Rasche
FHöV NRW, Abteilung Gelsenkirchen, Studienort Hagen