Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Fortschrittskolleg "Online-Partizipation"
Thema Partizipation im neuen Kölner Gebäude der FHöV NRW

Von Prof. Dr. Harald Hofmann 18. Januar 2017 Forschung und TransferPolPa

Visualisierung des Neubaus in Köln. (Foto: Black Bucket)
Artikel teilen:

Die aktuelle Projektkonzeption zum "Praxiswiki“ des Fortschrittskollegs "Online-Partizipation" wurde am 16. Januar 2017 in den neuen Räumen der FHöV NRW in Köln mit Vertreterinnen und Vertretern aus der kommunalen Praxis diskutiert.

Das Kolleg ist eine Kooperation der FHöV NRW (Forschungsgruppe "Politische Partizipation", bestehend aus Prof.’in Dr. Katrin Möltgen-Sicking, Prof. Dr. Frank Bätge und Prof. Dr. Harald Hofmann) und der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Prof. Dr. Martin Mauve und 13 weitere Professorinnen und Professoren) mit kooperativen Promotionen.
Eines der Anliegen des Kollegs ist der (elektronische) Transfer der gewonnenen wissenschaftlichen Erkenntnisse in die kommunale Praxis hinein – also hin zu den Personen, die als Gewählte oder in den kommunalen Verwaltungen mit dem Einsatz von Online-Partizipationsverfahren zu tun haben. Gleichzeitig sollen die in der Praxis gewonnenen Erfahrungen auch anderen Kommunen und nicht zuletzt der Wissenschaft zur Verfügung gestellt werden.
Dafür erarbeitet das Fortschrittskolleg "Online-Partizipation" unter der Leitung von Prof.’in Dr. Katrin Möltgen-Sicking eine Online-Ressource (Praxiswiki), worin sowohl wissenschaftliche Erkenntnisse für die kommunale Praxis aufgearbeitet als auch weiterführende Quellen (zum Beispiel Leitfäden, Übersicht über existierende Verfahren) gesammelt werden.

Ein besonderer Dank gilt den bei dem Workshop im neuen Gebäude der FHöV NRW in Köln anwesenden Praxispartnern Jürgen Behrendt (Stadt Köln), Dirk Lahmann (Stadt Bonn), Dr. Markus Kremer (Stadt Aachen) und Nicolas Klein (Stadt Meerbusch) für ihre Unterstützung.

Die nächsten Termine des Fortschrittskollegs Online-Partizipation finden Sie hier.