Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

FHöV NRW mit Absolventenrekord
Rund 2500 Absolventinnen und Absolventen wurden landesweit verabschiedet

Gute Stimmung mit 1600 Gästen bei der Graduierungsfeier in Bielefeld (Foto: Christina Falke)
Artikel teilen:

Von Heike Lücking 30. August 2019 VeranstaltungenStudierende


Sechs Studienabschnitte mit Theorie, Training und Praxis sind zu Ende. Die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung des Landes Nordrhein Westfalen (FHöV NRW) hat in den vergangenen Tagen ihre Absolventinnen und Absolventen mit verschiedenen Graduierungsfeiern verabschiedet. Landesweit haben mit einem neuen Rekord rund 2.500 Nachwuchskräfte aus Polizei, Kommunal- und Landesverwaltung sowie Rentenversicherung ihr Studium erfolgreich abgeschlossen.

Im Beisein der Angehörigen fanden in diesen Tagen die feierlichen Graduierungsveranstaltungen der Absolventinnen und Absolventen der FHöV NRW statt. Die Feiern wurden zumeist von den ehemaligen Studierenden selbst geplant und durchgeführt.

Innenminister Herbert Reul, der die Verabschiedungen der Abteilungen Gelsenkirchen und Duisburg persönlich besuchte, sprach den Absolventinnen und Absolventen die herzlichsten Glückwünsche aus: „Das rechtsstaatliche Handeln von Polizei- sowie Verwaltungsbeamtinnen und -beamten ist für unsere Gesellschaft wichtig und unverzichtbar. Unsere Gesellschaft braucht Menschen, die sich für Sicherheit und Ordnung einsetzen. Ich zolle Ihnen großen Respekt für Ihren Dienst und bin dankbar dafür, dass es Sie gibt!“

Martin Bornträger, Präsident der FHöV NRW, erklärte: „Ich freue mich, dass wir bei stetig steigenden Studierendenzahlen auch einen Rekord an Absolvierenden verabschieden können. Denn unser berufsbezogenes, fachlich qualifiziertes Studium sichert ihnen langfristige Karriereperspektiven im öffentlichen Dienst und einen sicheren Arbeitsplatz.“

Auf dem Programm der Graduierungsfeiern standen neben den Grußworten von Vetretern der Hochschule, der Polizei, der Einstellungsbehörden und der Studierenden auch die offizielle Übergabe der Urkunden an die Absolvierenden sowie eine Auszeichnung der besten Studierenden.

Von den insgesamt rund 2.500 Absolventinnen und Absolventen machen die ehemaligen Studierenden des Fachbereichs Polizei mit rund 1.500 Absolventinnen und Absolventen die größte Gruppe aus.

Kontakt