Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

FHöV Aktuell September 2011
Der Newsletter ist da!

Artikel teilen:

30. September 2011 FHöV-Aktuell | Newsletter


Liebe Leserin, lieber Leser,

wir starten in das Studienjahr 2011/2012 mit der Rekordzahl von rund 6.800 Studierenden. Wie schon in den Vorjahren beruhen die Zuwächse vor allem auf der Entscheidung der Landesregierung, im Bereich der Polizei den wegen hoher Altersabgänge zu erwartenden Einbrüchen gegenzusteuern.

Im Vergleich zum vorangegangenen Studienjahr wächst die Zahl der Direkteinsteiger nochmals um 300 auf jetzt 1.400 Studierende. Hinzu kommen 300 Studierende, die mit dem Bachelor ihren Aufstieg in den gehobenen Dienst meistern wollen. Diese Zahlen sind erfreulich und belegen die Notwendigkeit gut funktionierender Ausbildungsinstitutionen. Gleichwohl fordern sie uns hohes Engagement, Gelassenheit und ein wenig Improvisationstalent ab. Ich danke allen, die hier ihren Beitrag leisten.

Ebenfalls mit Energie und Engagement betreibt der Fachbereich Polizei seine Arbeiten zur Vorbereitung der Reakkreditierung des Bachelorstudiengangs PVD im Jahr 2013. Die Beteiligten gehen dabei neue Wege, um den novellierten Studiengang auf eine breite konsensuale Basis zu stellen. Anfang September hatten wir erstmals eine Konferenz von Fachbereich und Präsidium mit allen Sprechern der Landesfacharbeitskreise. Ein weiterer neuer Schritt war am 20.09.2011 der Praxisdialog, eine symposiumsartige Großveranstaltung der FHöV NRW mit Praktikerinnen und Praktikern der Polizei. Die überaus große Resonanz bei Ausbildungsbehörden und LAFP NRW zeigte, wie wichtig und richtig es war, mit allen Beteiligten in einen intensiven Dialog über die ersten an der FHöV NRW erarbeiteten Zwischenergebnisse zu treten. Mehrere Polizeipräsidentinnen und –präsidenten dokumentieren durch ihre Teilnahme, wie wichtig ihnen das aktuelle Thema ist. An dieser Stelle nochmals eine herzliche Gratulation an Wolfgang Albers, den das Kabinett am Tag des Praxisdialoges zum neuen Polizeipräsidenten Köln bestellt hat. Die FHöV NRW freut sich darauf, dass er auch als Polizeichef der größten Polizeibehörde des Landes das Amt des Sprechers der Ausbildungsbehörden weiterführen will.

Last not least hat auch die Allgemeine Verwaltung im September eine Entscheidung von großer Reichweite getroffen. Die geschäftsführenden Fachbereiche KVD und SVD erzielten eine Verständigung auf Eckpunkte eines neuen, genuinen Master-Angebots der FHöV NRW. Der Studiengang soll ab Herbst 2012 angeboten werden. Über nähere Einzelheiten wird noch zu berichten sein.

Alles in allem also ein furioser Start in das neue Studienjahr 2011/2012. Eines noch zum Schluss: In der zweiten Hälfte des neuen Studienjahres steht wieder ein Großer Hochschultag an. Bitte merken Sie sich schon einmal den Termin vor. Der Hochschultag 2012 wird voraussichtlich am 23. und 24. März 2012 stattfinden! Weitere Informationen erhalten Sie in den nächsten Ausgaben des Newsletters!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Dr. Ludger Schrapper
Präsident der FHöV NRW