Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

FHöV Aktuell Oktober/November 2010
Der Newsletter ist da!

4. November 2010 FHöV-Aktuell | Newsletter

Artikel teilen:

Liebe Leserin, lieber Leser,

am 01.10.2010 fand in der Zentralverwaltung der FHöV NRW eine Veranstaltung
für Lehrbeauftragte statt, die neben nützlichen Informationen auch Gelegenheit zum Dialog und Erfahrungsaustausch bot. Frau Heike Schoen hat dazu aus der Perspektive einer Lehrbeauftragten einen engagierten Erfahrungsbericht beigesteuert, den Sie im „Hochschulspiegel“ als Schwerpunktthema dieser Ausgabe dokumentiert finden.

Mein Dank für diesen Erfahrungsbericht gilt stellvertretend allen Lehrbeauftragten an der FHöV NRW. Wer sich bei knappen Zeitressourcen
neben seinen sonstigen beruflichen Aufgaben der Ausbildung künftiger
Kolleginnen und Kollegen widmet, verdient Anerkennung und Unterstützung.
Insbesondere die Modulstruktur der neuen Bachelor-Studiengänge erfordert ein hohes Maß an Informiertheit und Vernetzung mit den Kolleginnen und Kollegen in der Lehre, weil in den einzelnen Modulen nicht nur die Theorie- und Praxis-Perspektiven zusammentreffen, sondern auch die Aspekte unterschiedlicher Fachdisziplinen miteinander verbunden werden.


Die Fachhochschule versucht durch Information und Weiterbildungsangebote
zu unterstützen. Viele Lehrbeauftragte nutzen bereits die Veranstaltungen
der Weiterbildung-Intern, um sich selbst hochschuldidaktisch oder fachlich fortzubilden; mit dem positiven Nebeneffekt der Gelegenheit zu informellem Informationsaustausch und zur Netzwerkbildung.

Da die Fachhochschule gerade in Zeiten wachsender Studierendenzahlen
immer wieder engagierte Lehrbeauftragte sucht, möchte ich werbend an
Senecas Ausspruch „Lehrend lernen wir“ erinnern und ergänzen: nicht
allein dem Lehrenden selbst nutzt sein Engagement, sondern es kommt
natürlich unseren Studierenden, vor allem aber auch allen Behörden und
Dienststellen in Nordrhein-Westfalen zugute.

Ihr

Dr. Ludger Schrapper,
Präsident der FHöV NRW