Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

FHöV Aktuell Juni 2016
Der Newsletter ist da!

14. Juni 2016 FHöV-Aktuell | Newsletter

Erasmus
Artikel teilen:

Liebe Leserin, lieber Leser,

am 1. Juni 2016 endete die Anmeldefrist für den „Master of Public Management“ (MPM). Nachdem der erste Jahrgang unseres Masterstudiengangs am 19. März 2016 in Herne feierlich seine Abschlussurkunden erhalten hat, steht nun der nächste Jahrgang in den Startlöchern. Es freut mich sehr, dass unser hochschuleigener Master so gut angenommen wird und ein Aushängeschild der FHöV NRW darstellt. An dieser Stelle geht natürlich auch ein herzliches Dankeschön an die Studiengangsleitung und an die Mitarbeiterinnen des Masterbüros, die mit ihrer hohen Einsatzbereitschaft tagtäglich dazu beitragen, dass der Studienbetrieb reibungslos verlaufen kann.

Unsere Fachhochschule befindet sich zurzeit in einer Phase des Wandels. Steigende Studierendenzahlen, neue Liegenschaften, ein immer größer werdendes Arbeitsaufkommen - all dies führt auch dazu, dass momentan zahlreiche Stellen ausgeschrieben sind. Die FHöV NRW wächst stetig weiter und wird bald zahlreiche neue Gesichter in ihren Reihen begrüßen dürfen.

In diesem Zusammenhang gibt es eine besondere Neuigkeit zu verkünden: Das Präsidium unserer Fachhochschule wird in naher Zukunft wieder vollständig besetzt sein! Hanna Ossowski wird in den kommenden Wochen das Amt der Kanzlerin übernehmen. Bisher war sie unter anderem als stellvertretende Leiterin der Fortbildungsakademie Mont-Cenis in Herne tätig. Ich freue mich auf den personellen Zuwachs und auf eine gute Zusammenarbeit!

In den vergangenen Wochen hat die FHöV NRW erneut mit einer ihrer Veranstaltungen auf sich aufmerksam gemacht. Genauer gesagt handelt es sich um eine ganze Veranstaltungsreihe, welche sich mit unterschiedlichen, brandaktuellen Aspekten des Rechtsextremismus beschäftigt hat. Die insgesamt vier Veranstaltungen zu dem Oberthema „Die extreme Rechte in Vergangenheit und Gegenwart“ wurden dementsprechend gut vom Publikum angenommen.

Ich bin froh, dass sich unsere Fachhochschule mit solch bedeutenden Themen intensiv befasst. Es ist wichtig, in dieser Hinsicht Flagge zu zeigen und sich mit aktuellen Aspekten, die die Gesellschaft beschäftigen, auseinanderzusetzen sowie aktiv Stellung zu beziehen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine angenehme Lektüre des Newsletters!

Ihre

Iris Wiesner
Vizepräsidentin der FHöV NRW