Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

FHöV Aktuell Juni 2011
Der Newsletter ist da!

Artikel teilen:

22. Juni 2011 FHöV-Aktuell | Newsletter


Liebe Leserin, lieber Leser,

ich freue mich, Ihnen endlich wieder einen Ansprechpartner für alle Fragen der Hochschulkommunikation vorstellen zu können. Seit Anfang Juni leitet Dietmar Zeleny die neu eingerichtete Stabsstelle „Kommunikation/Kooperation, Steuerung und Qualitätsmanagement“ der FHöV NRW. Mit dieser organisatorischen Veränderung möchte das Präsidium der hohen Bedeutung der genannten Aufgabenbereiche Rechnung tragen. In der Senatssitzung am 14. Juni 2011 konnte den Senatorinnen und Senatoren auch Stefan Kahl als neuer Qualitätsmanagement-Beauftragter der FHöV NRW vorgestellt werden. Er ist vielen Hochschulmitgliedern aus der Lehre und als Geschäftsführer der von Präsidium und Senat eingesetzten „Projektgruppe Qualitätsmanagement“ bereits bekannt. Als Qualitätsmanagement-Beauftragter ist er unabhängiger Ansprechpartner aller Hochschulmitglieder in Sachen Qualität. Bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der neuen Stabsstelle findet er nicht nur die notwendige verwaltungsseitige Unterstützung, sondern auch Ansprechpartner für alle Fragen der Steuerung und Kommunikation. Ich wünsche allen einen guten gemeinsamen Start.


Gleichwohl möchte ich hier betonen, dass durch die organisatorische Verankerung des Qualitätsmanagements nicht alle Räder neu erfunden werden sollen. Die Befassung mit Fragen der Qualität gehört für die meisten Hochschulmitglieder wie selbstverständlich zu ihrem Arbeitsalltag. Dabei braucht nicht einmal auf die zurückliegenden Akkreditierungsprozesse
verwiesen werden. Noch Ende Mai hat sich die Hochschule zum Thema „Qualität der Lehre‚ Gute Lehre - was heißt das?’“ zu einem Hochschultag in Gelsenkirchen versammelt. Ich danke allen Referentinnen und Referenten sowie allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Workshops für ihr Engagement in Sachen „Qualität der Lehre“. Auf diese Weise wird die Vision „FHöV 2015“ mit Leben erfüllt, wo es im ersten von fünf Punkten heißt: „Unser erstes Augenmerk gilt der Qualität der Lehre“.

Ihr

Dr. Ludger Schrapper,
Präsident der FHöV NRW