Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

FHöV Aktuell Januar 2014
Der Newsletter ist da!

13. Januar 2014 FHöV-Aktuell | Newsletter

Artikel teilen:

Liebe Leserin, lieber Leser,

das Jahr 2014 ist erst einige Tage alt, die Arbeit an der FHöV NRW läuft aber bereits auf Hochtouren.

Die Fachbereichsräte AVR und Polizei haben sich konstituiert; die konstituierende Sitzung des Senats findet am 28. Januar 2014 statt. Im Januar haben auch bereits einige Landesfacharbeitskreise getagt oder Sitzungen geplant. Dies zeigt, dass die Selbstverwaltung an unserer Hochschule aktiv die Hochschulentwicklung gestaltet.

Allen Beteiligten danke ich für das große Engagement!

Vielleicht geht es Ihnen so wie mir: zu Beginn eines neuen Jahres fasse ich gute Vorsätze. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die ich ändern möchte. In diesem Jahr möchte ich strenger zwischen Arbeitszeit und Freizeit unterscheiden und auch einmal „abschalten“. Das meine ich gerade auch in technischer Hinsicht. Einige große Firmen schalten inzwischen am Wochenende ihren Mailserver ab. Die FHöV NRW wird dies nicht tun, weil viele Lehrende das Wochenende zur Vorbereitung auf die Lehrveranstaltungen nutzen. Ich bin fest überzeugt, dass jede und jeder selbst verantwortlich entscheidet, wie viel Zeit sie oder er an einem Wochenende hierzu
aufwenden will.

Sie haben vielleicht persönlich erlebt, dass Sie von mir in der Vergangenheit auch an Wochenenden oft sehr kurzfristig auf eine E-Mail-Anfrage eine Antwort erhalten haben. Seien Sie aber bitte zukünftig nicht enttäuscht, wenn dies künftig nicht immer der Fall sein wird, weil ich auch einmal „abgeschaltet“ habe. Wir sollten gemeinsam darauf achten, dass wir insgesamt die (Reform-) Prozesse an der Hochschule mit mehr Rücksicht auf unser Wohlbefinden gestalten und Überlastungen vermeiden.

„Entschleunigung“ und „Achtsamkeit“ sind für mich keine Modewörter.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Angehörigen ein gutes Jahr 2014.

Ihr

Reinhard Mokros

Präsident der FHöV NRW