Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

FHöV Aktuell Dezember 2015
Der Newsletter ist da!

Von Newsletter Redaktion 11. Dezember 2015 FHöV-Aktuell | Newsletter

Artikel teilen:

Liebe Leserin, lieber Leser,

2015 neigt sich dem Ende zu und bestimmt kommt es auch Ihnen so vor, als würden die letzten Wochen des Jahres unglaublich schnell vergehen. Traditionell ist es im Dezember wieder einmal an der Zeit, auf jene Aspekte zurückzublicken, die unsere Hochschule in den vergangenen Monaten geprägt haben.

Wir möchten an dieser Stelle auf die Selbstverwaltung verweisen, welche ein wesentlicher Bestandteil der FHöV NRW ist. Die zahlreichen Veranstaltungen und Ereignisse des vergangenen Jahres zeugen von einer erfolgreichen und intensiven Arbeit, die stets weiter fortgeführt wird. Der Bereich Hochschulentwicklung ist daher auch in Zukunft ein Thema von enormer Wichtigkeit. Der offene Dialog während des Hochschultags zeigte ein weiteres Mal, wie hoch die Beteiligung und das Interesse der Hochschulangehörigen an der Entwicklung unserer Hochschule sind. Lassen Sie uns die Zukunft der FHöV NRW auch im kommenden Jahr gemeinsam gestalten! Entscheidende Themen des Jahres 2015 waren sicherlich die steigenden Studierendenzahlen und die damit verbundene Anmietung neuer Liegenschaften. Bedenkt man, dass auch die Zentrale bereits zusätzliche Studierende aufgenommen hat, so ist es umso wichtiger, dass das neue Raumprogramm der FHöV NRW Ende Oktober 2015 genehmigt wurde und dementsprechend auch nach einer zusätzlichen Außenstelle zwischen Gelsenkirchen und Duisburg gesucht werden kann.

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Hochschule für die gute Zusammenarbeit danken. Trotz der großen Herausforderungen, denen wir uns stellen müssen und der steigenden Belastungen in allen Bereichen, haben wir die Zuversicht, dass Sie alle dazu beitragen werden, dass unsere Aufgaben auch im kommenden Jahr gemeistert werden können. Es gibt allerdings auch weitreichende Veränderungen im Präsidium zu verzeichnen, denn nach elf Jahren heißt es Abschied nehmen: die Kanzlerin verlässt im Dezember die Fachhochschule und wird die Leitung der Fortbildungsakademie in Herne übernehmen.

Selbstverständlich gab es noch viele weitere wichtige Themen im vergangenen Jahr, wie etwa die Einführung von ILIAS 5, das Engagement unserer Studierenden während ihrer Projektarbeiten, der Start des mittlerweile dritten Jahrgangs des Masterstudiengangs MPM oder die Amtseinführungen der Abteilungsleitungen in Gelsenkirchen, Duisburg und Köln.

Über diese und viele weitere spannende Aspekte informiert Sie die vorliegende Ausgabe des Newsletters, die Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Ereignisse des Jahres 2015 geben soll.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen allen eine anregende Lektüre dieser Jahresendausgabe, besinnliche Weihnachtstage und viel Energie für das neue Jahr.