Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Erfolgreiche Zusammenarbeit
Kooperation mit Evangelischer Gesamtschule Bismarck fortgesetzt

Sabrina Karschau von der Studien-und Berufswahlorientierung der Gesamtschule Bismarck (l.), FHöV-Abteilungsleiter Norbert Wolf (m.) und Schulleiter Volker Franken (r.) unterzeichneten den erneuerten Kooperationsvertrag. (Foto: FHöV NRW)
Artikel teilen:

Von Pressestelle 16. Juli 2019 StudienorteGelsenkirchen


Der Studienort Gelsenkirchen der FHöV NRW und die Evangelische Gesamtschule Gelsenkirchen-Bismarck haben ihre seit dem 1. März 2017 bestehende Kooperation erneuert.

Norbert Wolf, Leiter der Abteilung Gelsenkirchen der FHöV NRW, unterzeichnete den Vertrag gemeinsam mit Schulleiter Volker Franken und Sabrina Karschau von der Studien-und Berufswahlorientierung der Gesamtschule Bismarck.
Die Kooperation umfasst gemeinsame Veranstaltungen für die Schülerinnen und Schüler. Die Jugendlichen können außerdem am Studienort an der Wanner Straße Tages- und Wochenpraktika machen und dabei sowohl die Verwaltung als auch die Lehre der FHöV NRW kennenlernen. Sabine Sigetti, die das Projekt auf Seiten der Hochschule begleitet, freut sich über den engen Austausch: „Viele Schülerinnen und Schüler sind am Polizeiberuf interessiert. Wir können ihnen erste Einblicke in das damit verbundene Studium bieten."
Für Norbert Wolf ist die Kooperation ein wichtiger Baustein der Hochschularbeit: „Wir danken der Gesamtschule Bismarck für das Vertrauen. So können wir die FHöV NRW und ihre Studiengänge vorstellen und in der Stadt bekannter machen".

Insgesamt pflegt der Studienort Gelsenkirchen drei Schulpartnerschaften auf dem Stadtgebiet: Neben der Evangelischen Gesamtschule Bismarck bestehen auch Kooperationen mit dem Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium und mit dem Leibniz-Gymnasium.