Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Ein rundum gelungener Tag
Betriebsausflug 2019 in Bielefeld

Der diesjährige Betriebausflug fand in Bielefeld statt (Foto: FHöV NRW)
Artikel teilen:

Von Tim Neubauer 31. Juli 2019 StudienorteBielefeld


Am 11. Juli 2019 fand der diesjährige Betriebsausflug der FHöV NRW am neuen Standort des Studienortes Bielefeld statt. 88 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter machten sich auf den Weg, um die geschichtsträchtigen Räumlichkeiten kennenzulernen.

Um zehn Uhr startete der Tag mit einer Personalversammlung. Martin Bornträger, Präsident der FHöV NRW, nutzte den Anlass, um die Liegenschaftsstrategie der Hochschule stellvertretend für das gesamte Präsidium vorzustellen. Im Anschluss eröffnete der Gelsenkirchener Abteilungsleiter Norbert Wolf, in Vertretung von Christiane Schoppmeier-Pauli, den Betriebsausflug, der mit einem vielfältigen Frühstück begann.

Das Programm ließ keine Wünsche offen: Es gab viel Raum für einen Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen, frische Waffeln, die Möglichkeit für einen Ausflug in die Innenstadt, eine Fotobox für gemeinsame Erinnerungsbilder und eine Führung durch das historische Gebäude – der Bau wurde einst als Luftwaffenbekleidungsamt der Wehrmacht genutzt und steht heute unter Denkmalschutz.
Zahlreiche Teilnehmende konnten außerdem bei Dr. Oetker die Geschichte und Produktion der weltberühmten Firma im Zuge einer Führung durch das betriebseigene Museum kennenlernen. Höhepunkte waren unter anderem die Präsentation der ersten Backmischung – ausgestellt auf rotem Samt – und die anschließende Verkostung von Pudding, Pizza und Gebäck.
Um 16 Uhr waren alle wieder vereint und genossen zum Abschluss frische Salate, Gyros und Falafel.

Der Dank der Belegschaft geht an das Bielefelder Team, das einen rundum schönen und fröhlichen Tag organisierte. Auch Bielefelds Verwaltungsleiter Tim Neubauer zog ein positives Fazit: „Wir haben uns gefreut, Gastgeber für so eine tolle Truppe zu sein."