Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Der neue Studienführer ist da!
Herzlich Willkommen an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung!

Artikel teilen:

2. September 2009


Für die kommenden drei Jahre wird die Fachhochschule, gemeinsam mit den ausbildenden Behörden und Einrichtungen, einen wichtigen Platz in Ihrem Alltag einnehmen. Denn Sie haben sich für einen sehr anspruchsvollen Beruf entschieden, ob in den staatlichen bzw. kommunalen Verwaltungen, in der Polizei oder bei Trägern der Sozialversicherung.

Der öffentliche Dienst von heute muss Schritt halten mit allen Veränderungen um ihn herum. Er hat eine dienende Aufgabe, seine Existenz ist kein Selbstzweck. Diesem Anspruch muss sich natürlich auch die Fachhochschule - als Teil der öffentlichen Verwaltung - stellen.

Mit Leben erfüllen ihn die Lehrenden sowie alle weiteren Beschäftigten der Fachhochschule. Sie werden Ihnen im Studienalltag mit dem zentralen Ziel begegenen, Sie für Ihre zukünftigen Aufgaben fit zu machen. Aber es ist selbstverständlich auch an Ihnen, durch Initiative und Engagement einen eigenen, wichtigen Beitrag zum Studienerfolg zu leisten.

Dies gilt in besonderer Weise für die neuen Bachelor-Studiengänge in den Studiengängen Polizeivollzug und Rentenversicherung; schon ihre Konzeption räumt dem Selbststudium einen noch höheren Stellenwert ein.

Wichtig für die Fachhochschule wäre es auch, wenn Sie Ihren Einsatz nicht nur dem persönlichen Studienerfolg widmeten, sondern auch die Belange der Studierenden und deren Mitwirkungsrechte mit einbeziehen. Aber eines nach dem anderen. Zunächst geht es darum, einen guten Start hinzulegen.

Der vorliegende Studienführer soll Ihnen dabei helfen. Er wird viele Fragen beantworten und eine erste Orientierung geben. Für alle weiteren Fragen stehen wir, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachhochschule selbstverständlich nach bestem Wissen und Können zur Verfügung.

Also nochmals: Ihnen allen einen guten Start!

Dr. Ludger Schrapper
(Präsident der FHöV NRW)