Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Bodycams im Wachdienst der Polizei NRW
Präsentation der Forschungsergebnisse

Foto: https://pixabay.com/de/
Artikel teilen:

Von Prof. Dr. Michael Reutemann 2. September 2019 Forschung und TransferIPKVeranstaltungen


Die umfangreiche Evaluation zur (deeskalativen) Wirkung körpernah getragener Kameras wurde vor Kurzem abgeschlossen und ein  schriftlicher Abschlussbericht vorgelegt. Unter dem Motto „Forschung – Recht – Praxis" sollen die Ergebnisse und deren Implikationen nun auch Lehrenden und Studierenden der FHöV NRW sowie Interessierten aus der polizeilichen Praxis und Wissenschaft vorgestellt werden.

Die Veranstaltung findet am 24. Oktober 2019 ab 14:00 Uhr in der  Zentrale der FHöV NRW in Gelsenkirchen statt. Neben Vorträgen zu den Rahmenbedingungen, zur Durchführung und zu den Ergebnissen der Untersuchung wird dabei auch Gelegenheit sein, mit Expertinnen und Experten über die Einführung von Bodycams aus sozialwissenschaftlicher, rechtlicher oder (polizei-)praktischer Perspektive zu diskutieren.

Anmeldungen zur Veranstaltung sind ab jetzt über das  möglich.
Für hauptamtlich Lehrende der FHöV NRW ist die Übernahme von Reisekosten möglich.