Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Begrüßung des Vorstands
Präsident Reinhard Mokros begrüßt den Vorstand des Fortschrittskollegs "Online-Partizipation"

Vorstand des "Fortschrittkollegs-Online-Partizipation"
Artikel teilen:

Von Prof. Dr. Harald Hofmann 29. April 2016 AllgemeinesForschung und TransferPolPa


Der Präsident Reinhard Mokros begrüßte den Vorstand des „Fortschrittskollegs-Online-Partizipation“ in der Zentrale der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW zu einer Strategiesitzung. Dabei charakterisierte er das Kolleg, in dem die Universität Düsseldorf und die FHöV NRW zusammenarbeiten, als eines der Leuchtturmprojekte der Fachhochschule.

Im Mittelpunkt des Treffens standen eine Zwischenevaluation und die strategische Weiterentwicklung. Im Kolleg wird gemeinsam mit Vertretern der Praxis wissenschaftlich untersucht, wie das Potential von Online-Partizipation auf kommunaler Ebene genutzt werden kann (www.fortschrittskolleg.de). Die Uni Düsseldorf und die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW betreuen hierbei 12 Doktorandinnen und Doktoranden.

Das Kolleg wird für die Uni Düsseldorf getragen von Prof. Dr. Mauve, seinem 14-köpfigen Professorenteam (und 2 Geschäftsführern) und für die FHöV NRW von der „Forschungsgruppe Politische Partizipation“, die aus Prof.’in Dr. Katrin Möltgen, Prof. Dr. Frank Bätge und Prof. Dr. Harald Hofmann besteht (www.fortschrittskolleg.de/vorstellung/vorstand/). Es wird vom NRW-Wissenschaftsministerium und von den beiden Hochschulen für bisher 4 ½ Jahre gefördert.

Einer der wesentlichen Tagesordnungspunkte dieser Vorstandssitzung war die Vorbereitung eines Symposiums am 13. 12. 2016 in der Aula der FHöV-Zentralverwaltung in Gelsenkirchen. Dabei sollen die bisherigen Forschungsergebnisse der Doktorandinnen und Doktoranden vorgestellt werden und gemeinsam mit Vertretern der Hochschulen, der kommunalen Praxis und der interessierten Fachöffentlichkeit diskutiert werden.

Präsentation erster Ergebnisse

NRW-Fortschrittskollegs „Online-Partizipation“

Wie viele Kommunen in Nordrhein-Westfalen haben schon einmal eine Bürgerbefragung oder einen Bürgerhaushalt im Internet durchgeführt? Bislang fehlten verlässliche Informationen zu diesen oder (…) mehr