Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Ausblick 2016
Weiterentwicklung von ILIAS

Bild: E-Learning-Team der FHöV NRW.
Artikel teilen:

Von E-Learning Team 16. Dezember 2015 E-Learning


Neben unseren zahlreichen Schulungen für Lehrende, bieten wir nun seit einiger Zeit nach Anfrage ebenso Demonstrationen und Schulungen für Studierende an. Für sie besteht seit diesem Jahr nämlich die Möglichkeit im Studentischen Bereich ganz selbstständig eine eigene Gruppe zu gründen und die volle Funktionsvielfalt von ILIAS zu nutzen.

Selbstverständlich ist die Weiterentwicklung von ILIAS auch im nächsten Jahr ein großes Thema. So werden wir 2016 die komplette Magazinstruktur deutlich vereinfachen. Statt der bisher schier unendlichen Zahl neuer Kurse zu Beginn eines neuen Studienabschnitts, wird es pro Kurs nur noch einen einzigen Kurs geben, in dem die Lehrenden selbstständig ihre Gruppe erstellen können, wenn sie Materialien ihrem Kurs zur Verfügung stellen möchten.

Eine weitere Neuerung, mit ILIAS 5.1, wird das neue “Wer ist Online?Tool sein. Oben in der Kopfleiste wird ein kleines Icon platziert, über den man nicht nur seine Kontakte sehen kann, sondern auch, ob gerade eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter aus dem E-Learning Team online ist. Mit ILIAS 5.1 wird es zudem möglich sein, Benachrichtigungen für Kurse und Gruppen zu aktivieren. So verpasst kein Studierender mehr, wenn der Lehrende eine neue Datei hochlädt.

Doch dies sind nur zwei Highlights der vielen Neuerungen und Verbesserungen in ILIAS 5.1.

Wir freuen uns auf ein spannendes Jahr 2016 und wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Ihr E-Learning Team
Daniela Weber, Thomas Franz-Tzimoulis, Bernhard Uwe Hermes

ILIAS Basics

Start der ILIAS Basics Schulungen im September

Pünktlich zum neuen Studienjahr bieten wir wieder ILIAS Basics Schulungen an. In dieser Schulung möchten wir Ihnen ein Grundgerüst für Ihre mediengestützte Lehre mitgeben und Ihnen die wichtigsten (…) mehr

ILIAS 5 - Neue Ideen für die Lehre

mehr