Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Amtseinführung und Verabschiedung der Abteilungsleiter
Die Abteilungen Duisburg, Gelsenkirchen und Köln unter neuer Leitung

Artikel teilen:

Von Christopher Schlinkert 10. Februar 2015


Reinhard Mokros, Präsident der FHöV NRW, begrüßte am Donnerstag, den 29. Januar 2015, eine Vielzahl von Kolleginnen und Kollegen aus den Abteilungen Duisburg, Gelsenkirchen und Köln sowie aus der Zentrale der Fachhochschule. Darüber hinaus waren einige Vertreter der Polizeibehörden, der Kommunen und des nordrhein-westfälischen Ministeriums für Inneres und Kommunales der Einladung des Präsidiums gefolgt.

Nach je einer kurzen Ansprache von Guido Kahlen, Stadtdirektor der Stadt Köln, und Frank Richter, Polizeipräsident in Hagen, berichteten Prof. Dr. Joachim Burgheim als stellvertretender Senatsdozentensprecher und Florian Heinrichs als Landesstudierendensprecher über die konstruktive Zusammenarbeit mit den Abteilungsleitungen.

Last but not least hatten die Protagonisten der Feierstunde die Möglichkeit im Rahmen einer Talkrunde von ihren Erfahrungen aus den vergangenen Jahren und ihren Wünschen sowie Anregungen für die Zukunft zu berichten.

Von dieser Möglichkeit machte zunächst Hans Heinrich Schulte Gebrauch, der die Leitung der Abteilung Gelsenkirchen abgibt, um seine volle Aufmerksamkeit zukünftig wieder der Lehre an der FHöV NRW widmen zu können. Er bedankte sich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und freut sich auf die für ihn nicht unbekannten Herausforderungen als Lehrender. Uwe Hofmann als sein Nachfolger und neuer Abteilungsleiter in Gelsenkirchen tat es ihm gleich. Ebenso wie Dr. Holger Nimtz, der nunmehr die Leitung der Abteilung Köln verantwortet, und Ralf Holzberg, der neuer Abteilungsleiter in Duisburg ist.

Das Team der Abteilungsleitungen komplettiert Christiane Schoppmeier-Pauli, die nun schon seit 2013 die Abteilung Münster mit den Studienorten Münster und Bielefeld leitet und somit für rund 1600 Studierende verantwortlich ist.

Das Präsidium der FHöV NRW bedankte sich für die bislang geleistete Arbeit und hofft für die Zukunft auf eine weiterhin kollegiale Zusammenarbeit, um die gute Entwicklung der Fachhochschule dauerhaft voranzutreiben. 

Christopher Schlinkert, FHöV NRW, Zentralverwaltung, Veranstaltungsmanagement