Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

13. Symposium für Personalmanagement
Personalauswahl – ein Blick in die Zukunft

Quelle: https://pixabay.com/
Artikel teilen:

Von Prof. Dr. Andreas Gourmelon 15. Februar 2018 Veranstaltungen


Die besten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Bord zu holen, ist und bleibt eine Kernaufgabe der Personalabteilungen und der Führungskräfte. Ohne eine ausgeprägte Leistungsbereitschaft und -fähigkeit der Beschäftigten können die Behörden und Verwaltungen die vom Gesetzgeber übertragenen Aufgaben nicht bewältigen.
Sowohl mit den vielfältigen Methoden der Personalauswahl als auch mit eignungsdiagnostischen Erkenntnissen wird versucht, objektiv, fair und valide Einblicke in die Kompetenzen und Potenziale von Bewerberinnen und Bewerbern zu erhalten.

Faktoren wie der Wandel am Arbeitsmarkt, die Digitalisierung oder die Fortentwicklung der Gesetzgebung/Rechtsprechung wirken sich auf die Personalauswahl aus. Während des 13. Symposiums für Personalmanagement wird daher ein Blick in die Zukunft der Personalauswahl gewagt. Im Fokus stehen  zukünftige Anforderungen an die Beschäftigten sowie neue Methoden der Eignungsdiagnostik (zum Beispiel Künstliche Intelligenz). Auch die Optimierung von Personalauswahlprozessen im Hinblick auf soziale Akzeptanz, Wirtschaftlichkeit und Treffsicherheit wird während der Veranstaltung erläutert. Zudem sollen datenschutzrechtliche Erfordernisse dargelegt werden.

Die Teilnehmenden des 13. Symposiums profitieren von der Darlegung anhand von Praxisbeispielen sowie von den Ergebnissen wissenschaftlicher Studien.

Vorträge werden gehalten von:

  • Prof. Dr. Malte Schophaus, FHöV NRW
  • Prof. Dr. Uwe P. Kanning, Hochschule Osnabrück
  • Thorsten Teubert, Stadt Essen
  • Dr. Christian Reiß, Deutsche Gesellschaft für Personalwesen e.V.
  • Christian Greb, Precire Technologies GmbH
  • Dominik Schwarzinger
  • Prof. Dr. Christof Muthers, FHöV NRW


Das 13. Symposium für Personalmanagement findet unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Andreas Gourmelon am 21. November 2018 von 9 Uhr bis 16:45 Uhr in Dortmund statt. Veranstalter sind die FHöV NRW und das Studieninstitut Ruhr (Direktorin Dr. Sabine Seidel).

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie auf der Website des Studieninstituts Ruhr.