Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Kollegiale Hospitation
Hochschuldidaktik

Kollegiale Hospitation

Die Kollegiale Hospitation ist eine selbstgesteuerte und eigenverantwortliche Weiterbildungsmaßnahme für Lehrende zur Qualitätssicherung beziehungsweise zur Qualitätsverbesserung der Lehre. Die Kollegiale Hospitation bietet die Möglichkeit in einer vertrauensvollen Umgebung ein konstruktives Feedback auf der Inhalts- sowie auf der Beziehungsebene zu geben.

Interessierte Dozentinnen und Dozenten können ihren Kolleginnen und Kollegen das Angebot einer Hospitation in einer bestimmten Lehrveranstaltung machen. Die Durchführung einer Kollegialen Hospitation bietet Entwicklungspotential für alle Beteiligten. Durch den gegenseitigen Austausch wird die Entwicklung analytischer und reflexiver Fähigkeiten gefordert und gefördert. Bei einer Kollegialen Hospitation besuchen Sie die Lehrveranstaltung einer Kollegin oder eines Kollegen (nach vorheriger Absprache) und geben ihr beziehungsweise ihm ein Feedback zu der Veranstaltung.

Eine kollegiale Hospitation geht mit vier Arbeitseinheiten in das Zertifikat ein. Bitte beachten Sie, dass hierfür ein Nachweis erfolgen muss.
Für die im Anschluss an eine Kollegiale Hospitation erfolgte Reflexion kann zudem eine Deputatsermäßigung in Höhe von einer Lehrveranstaltungsstunde beantragt werden.

Kontakt

Dateien