Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Weitere Termine

Sa 14. Dez - 21. Dez 2019

    Praxiswerkstatt

    04. Jun um 10:00 Uhr - 05. Jun 2020 um 16:00 Uhr

    Die Veranstaltung ist mit 16 Arbeitseinheiten (im Erweiterungsmodul, Themenfeld Lehren und Lernen) anrechenbar im Rahmen des Zertifikates "Professionell lehren und lernen an der FHöV NRW".

    Zielgruppe

    Der Worshop richtet sich an hauptberuflich Lehrende oder Lehrbeauftragte, die (mindestens) die 4 Workshops des Basismoduls (Hochschuldidaktik Teile 1 bis 4/ Professionell lehren, Basis 1 bis 4) absolviert haben. 


    Ziele/Inhalte

     

    Sie suchen im Weiterbildungsprogramm die Möglichkeit, Erfahrungen aus der Lehrpraxis intensiv auszutauschen, praxiserprobte Ideen und Anregungen zu sammeln, die eigenen Lehrerfahrungen zu reflektieren sowie methodisch-didaktische Kenntnisse zu erweitern? Die hochschuldidaktische Praxiswerkstatt bietet die Gelegenheit dazu.

    Es geht unter anderem um die Auseinandersetzung mit folgenden Fragen:

    • Welche Ideen oder Vorhaben aus früheren hochschuldidaktischen Fortbildungen konnten umgesetzt werden? Was hat sich bewährt – was stieß auf Schwierigkeiten?
    • Was erleben Sie als typische Problemsituationen? Welche Lösungswege scheinen realisierbar?
    • Wie haben sich möglicherweise Ihr Bild von den FHöV-Studierenden, die Vorstellung von der eigenen Lehrendenrolle oder die eigenen Perspektiven in der Lehre verändert?
    • Wie gehen Sie bei der Kursplanung oder bei der methodischen Gestaltung inzwischen vor?

    Die Praxiswerkstatt kann dazu genutzt werden, Impulse und Hilfestellungen für die das Basismodul abschließende Dokumentation und Reflexion zu erhalten. Erfahrungsaustausch wird in diesem Workshop eine große Rolle spielen, ebenso Simulationen ausgewählter Lehrsituationen oder die moderierte kollegiale Beratung von Problemen aus der Praxis der Teilnehmer. Punktuell und nach Bedarf wird diese Arbeit durch Inputs ergänzt.


    Teilnehmer/innen

    Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 10 Personen begrenzt.


    Seminarmoderation

    Martin Mürmann