Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Posterpräsentation (neue Prüfungsform im Studiengang Bachelor PVD HS 3.2)

Am 17. Mai 2018 um 10:00 - 17:00 Uhr

Die Veranstaltung ist mit 8 Arbeitseinheiten (im Erweiterungsmodul - Themenfeld Prüfen und Bewerten) anrechenbar im Rahmen des Zertifikates "Professionell lehren und lernen an der FHöV NRW".

Ziele/Inhalte
In dem Seminar wird die für das HS 3.2 neu entwickelte Prüfungsform „Posterpräsentation“ aus didaktischer und prüfungsrechtlicher Sicht erläutert.

Gegenstand der Fortbildung ist die unterstützende Anleitung der Studierenden bei der Entwicklung ihrer Einzelthemen mit progressiver Fragestellung zum jeweiligen gewählten generellen Oberthema (aktuelle polizeiliche Herausforderungen in der Kriminalitätsbekämpfung, in der Einsatzbewältigung, in der Verkehrssicherheitsarbeit, mit sozial- und geisteswissenschaftlicher Schwerpunktsetzung, mit juristischer Schwerpunktsetzung). Die gestalterischen Vorgaben für die Posterpräsentation als Sammlung sowie Hervorhebung des Wesentlichen der wissenschaftlichen Arbeit sollen anhand von Beispielen vorgestellt werden. Die Anregung zur Diskussion mit den Studierenden des Seminars als Teil der Prüfung soll veranschaulicht werden. Die entsprechenden Grundlagen prüfungsrechtlicher Art werden vermittelt. Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Interessierte, die an den Abteilungen/Standorten als Multiplikator für die neue Prüfungsform fungieren möchten.

Schwerpunkte:

  • Wie können die Studierenden bei der Entwicklung ihrer progressiven Fragestellung aus den generellen Oberthemen unterstützt werden?
  • Standards für die Erstellung/Gestaltung des Posters
  • prüfungsrechtliche Aspekte (Prüfungsablauf, Bewertungsaspekte/-anteile)

Lernziele
Die Lehrenden verstehen die wissenschaftlichen Aspekte der Prüfungsform „Posterpräsentation“, können dieses Wissen praktisch in der Lehrgestaltung anwenden und kennen die wichtigsten prüfungsrechtlichen Aspekte.

Teilnehmer/innen
Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 15-20 Personen beschränkt.

Seminarmoderation
Christiane Bracke-Decker
Detlef Averdiek-Gröner
Nadine Simon