Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Reflexive Polizei
Publikation

Freitag, Marcus/ Schophaus, Malte (2017), Reflexive Polizei. Vermittlung von Refelxionskompetenz im Hochschulstudium

Titel:
Reflexive Polizei

Untertitel:
Vermittlung von Refelxionskompetenz im Hochschulstudium

Jahr(gang):
2017

(Erst-)Autor:
(Co-)Autoren:

Verlag:
Verlag für Polizeiwissenschaft

Verlagsort:
Frankfurt

ISBN:
978-3-86676-520-7

Beschreibung:
Reflexion als die Fähigkeit des Menschen, Bedingungen und Wirkungen eigenen Denkens und Handelns bewusst zu hinterfragen und zu verstehen, soll Polizistinnen und Polizisten dabei unterstützen, besonders herausfordernde, eventuell belastende, überraschende oder als unüblich empfundene Einsätze zu verarbeiten und die Professionalität für das zukünftige Handeln zu sichern. Zu diesem Zweck ist an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (FHöV NRW) das Modul „Berufsrollenreflexion“ entwickelt und im Jahr 2012 im Studiengang Polizei eingeführt worden. Die systematische Vermittlung von Reflexionskompetenz im Rahmen des Polizeistudiums in NRW ist neu und bislang bundesweit einmalig. Die Erfahrungen über die ersten Jahrgänge mit diesem Studienmodul werden in diesem Band beschrieben, kritisch reflektiert und zudem praktische Hinweise zur Einführung sowie zu Inhalten und Methoden des Moduls gegeben. Das Buch vereint somit wissenschaftliche sowie auch praxisorientierte und methodische Artikel zum Thema Berufsrolle und Reflexion in der Polizei und in anderen Professionen. Es richtet sich sowohl an Wissenschaftler aus der Kriminal- und Polizeiwissenschaft sowie den Sozialwissenschaften, an Studiengangentwickler, an Lehrende, an Supervisoren und Coaches, die an dem Berufsfeld der Polizei interessiert sind, sowie an Vertreter der Polizei, die mit Ausbildungsfragen sowie mit Beratungsangeboten und Gesund­heitsmanagement befasst sind

Schlagworte:
Reflexion Selbstreflexion Berufsrollenreflexion Systemtheorie Supervision Polizei