Forschungszentren an der FHöV NRW

Auf der Grundlage der Forschungskonzeption der FHöV NRW wurden im Dezember 2011 zwei Forschungszentren gegründet.

Diese  Forschungszentren sollen für den Bereich

(a) der Polizei- und Kriminalwissenschaften (IPK) sowie

(b) Personal und Management der öffentlichen Verwaltung (FPM)

  • die an der FHöV NRW vertretenen wissenschaftlichen und berufspraktischen Kompetenzen bündeln, vernetzen und repräsentieren
  • profilbildend wirken
  • mit Behörden und Wissenschaftseinrichtungen kooperieren
  • unterschiedliche Themenfelder der beiden Bereiche abdecken
  • drittmittelfähig sein und
  • angewandte Forschung leisten.