Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Informationssicherheitsbeauftragte/r (m/w/d - EG 11 TV-L) für das Dezernat 23 Organisation und Informationstechnik

Ausschreibungstext

An der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (FHöV NRW) mit Sitz in Gelsenkirchen und Abteilungen in Duisburg, Gelsenkirchen, Köln und Münster sowie Standorten in Bielefeld, Dortmund, Hagen, Herne und Mülheim an der Ruhr ist in der Zentralverwaltung, Haidekamp 73, 45886 Gelsenkirchen, - ab sofort - die Stelle für eine/einen

Informationssicherheitsbeauftragte/n (m/w/d)
für das Dezernat 23
Organisation und Informationstechnik
(Entgeltgruppe 11 TV-L)

unbefristet zu besetzen.

Die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen ist eine Einrichtung im Geschäftsbereich des Ministeriums des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen mit zurzeit ca. 10.000 Studierenden. Sie bildet an vier Abteilungen mit neun Standorten den Nachwuchs der Laufbahngruppe 2.1 (früher gehobener nichttechnischer Dienst) in zwei Fachbereichen, Allgemeine Verwaltung/Rentenversicherung und Polizei, aus. Darüber hinaus wird auch ein eigener Masterstudiengang angeboten.

Aufgaben:

·         Erstellung einer Informationssicherheitsleitlinie für die FHöV NRW
·         Erstellung, Fortschreibung und Umsetzung von IT-Sicherheitskonzepten, Dokumentationen zur IT-Sicherheit
·         Durchführung von Schutzbedarfs- und Risikoanalysen
·         Planung, Betreuung und Umsetzung von IT-Sicherheitsmaßnahmen
·         Einsatz und Pflege des Informationssicherheitsmanagement-Tools
·         Mitarbeit in der Arbeitsgruppe Informationssicherheit des Ministeriums des Innern NRW

Voraussetzung ist:

·         ein abgeschlossenes Studium aus dem Bereich der Informationstechnik,
          Wirtschaftsinformatik oder einem verwandten Bereich oder
·         der Abschluss des Angestelltenlehrgangs II bzw. eine Fortbildung zum/zur
          Verwaltungsfachwirt/in mit entsprechender Berufserfahrung im Bereich der
          Informationstechnik oder Wirtschaftsinformatik. Diese Qualifikation kann
          durch langjährige Berufserfahrung ersetzt werden, wenn Sie dadurch über
          gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen verfügen.

Erwünschte Kenntnisse und Fähigkeiten:

·         hohe Affinität zu Aufgabenstellungen der Informationstechnik
·         System- und Netzwerkadministration
·         IT-Grundschutz (BSI)
·         Erstellung von Sicherheits- bzw. Fachkonzepten
·         Datenschutz
·         Kommunikations- und Durchsetzungsvermögen
·         sehr gute organisatorische Fähigkeiten und eine strukturierte,
          selbständige, eigenverantwortliche Arbeitsweise
·         Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit

Da die einzelnen Standorte der FHöV NRW durch die/den künftige/n Stelleninhaber/in betreut werden, wird eine Bereitschaft zu Dienstreisen vorausgesetzt.

Wir bieten im Allgemeinen:

·         Teilzeitbeschäftigung (grundsätzlich möglich)
·         Teleheimarbeit
·         Flexible Arbeitszeit
·         Fort- und Weiterbildungsangebote
·         Tarifvertrag TV-L
·         Arbeitgeberunterstützte Altersvorsorge

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen oder Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht.

Bewerbungen richten Sie bitte unter Angabe des Kennwortes „Informationssicherheitsbeauftragter“ bis zum 03.12.2018 an die

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen
Dezernat 21.1 - Personal
Haidekamp 73
45886 Gelsenkirchen.

Bitte senden Sie uns Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen und vollständigen Unterlagen ausschließlich als Fotokopien ohne Bewerbungsmappen auf dem Postweg (keine E-Mail) zu.

Bitte übersenden Sie uns außerdem zusammen mit Ihren Bewerbungsunterlagen zwingend die unterschriebene datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten (Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten gem. DSGVO).

Sollten Sie Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle haben, wenden Sie sich bitte an

·         den Leiter des Teildezernates 23.1 Informationstechnik,
          Herrn Joachim Schwering, Tel.: 0209/1659–2415

oder für Fragen zum Bewerbungsverfahren und tarifrechtliche Fragen

·         an das Dezernat 21.1,
          Frau Reidemeister, Tel.: 0209/1659-2103
          Frau Lüning, Tel.: 0209/1659-2114

Mit der Einsendung einer Bewerbung erklären sich die Bewerberinnen und Bewerber gleichzeitig einverstanden, dass vorübergehend erforderliche Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens gespeichert werden.


Details

Stellenanzahl

1

Behörde

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW
Zentralverwaltung

Gerichtet an

Bewerber/innen mit einem abgeschlossenen Studium aus dem Bereich der Informationstechnik, Wirtschaftsinformatik oder einem verwandten Bereich oder einem Abschluss des Angestelltenlehrgangs II bzw. einer Fortbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in mit entsprechender Berufserfahrung im Bereich der Informationstechnik oder Wirtschaftsinformatik. Diese Qualifikation kann durch langjährige Berufserfahrung ersetzt werden, wenn Sie dadurch über gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen verfügen.

Art der Stelle

Tarifbeschäftigte / Tarifbeschäftigter

Besetzen zum

nächstmöglicher Zeitpunkt

Bewerbungfrist

03.12.2018

Anstellungsverhältnis

unbefristet

Arbeitszeit

Vollzeit

Laufbahn

2.1

Dokumente