Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Regierungsbeschäftigte/r in der Zentralverwaltung im Bereich Informationstechnik

Ausschreibungstext

An der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (FHöV NRW) mit Sitz in Gelsenkirchen und Abteilungen in Duisburg, Gelsenkirchen, Köln und Münster sowie Studienorten in Bielefeld, Dortmund, Mülheim a. d. Ruhr und Hagen ist in der Zentralverwaltung Haidekamp 73, 45886 Gelsenkirchen, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für eine/n

Regierungsbeschäftigte/n
– im Bereich Informationstechnik –
(Entgeltgruppe 13 TV-L)

zu besetzen.

Die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen ist eine Einrichtung im Geschäftsbereich des Ministeriums des Inneren des Landes Nordrhein-Westfalen mit zurzeit ca. 10.000 Studierenden. Sie bildet an 4 Abteilungen mit 8 Studienorten den Nachwuchs der Laufbahngruppe 2.1 (früher gehobener nichttechnischer Dienst) in zwei Fachbereichen, Allgemeine Verwaltung/Rentenversicherung und Polizeivollzugsdienst, aus. Darüber hinaus wird auch ein eigener Masterstudiengang angeboten. 

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • Leitung des Teildezernats 23.2 Informationstechnik
  • Wahrnehmung der Budgetverantwortung des Teildezernats, Haushaltsplanung
  • Erstellung von Konzepten, bspw. Fortschreibung des IT – Konzeptes der FHöV NRW, Unterstützung bei infrastrukturellen Planungen
  • Verantwortliche Begleitung von Sytem- und Produkteinführungen als Maßnahmen der Informationssicherheit bzw. des E-Government
  • Bearbeitung von Themen aus dem Bereich E-Government, bspw. Einführung elektronische Akte
  • Teilnahme und Mitarbeit in ressortübergreifenden Gremien

Voraussetzungen sind:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom oder Master) mit Bezug zur Datenverarbeitung (z.B. Informatik, Wirtschaftsinformatik) an einer wissenschaftlichen Hochschule, Universität oder Gesamthochschule. Entsprechendes gilt für den Masterabschluss an einer Fachhochschule, wenn der betreffende Akkreditierungsbeschluss die Öffnungsklausel für den höheren Dienst enthält. Ein entsprechender Nachweis ist beizufügen.
  • Praktische Erfahrungen im IT – Betrieb

Erwartet werden:

  • Ausgeprägte konzeptionelle Fähigkeiten zur Lösung komplexer Sachverhalte und Problemstellungen
  • Analytisches Denkvermögen sowie Planungs- und Umsetzungskompetenz
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Hohes Maß an Eigeninitiative und Durchsetzungsvermögen
  • Bereitschaft zur ständigen Fort- und Weiterbildung und zur Einarbeitung in neue Technologien
  • Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung sind wünschenswert

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen oder Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht.

Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen richten Sie bitte unter Angabe des Kennwortes „Teildezernent Informationstechnik“ bis zum 08.11.2017 an die

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen
Dezernat 21.1 – Personal
Haidekamp 73
45886 Gelsenkirchen.

Bitte senden Sie uns Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen und vollständigen Unterlagen ausschließlich als Fotokopien ohne Bewerbungsmappen auf dem Postweg (keine E-Mail) zu.

Sollten Sie Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle haben, wenden Sie sich bitte an

  • die Dezernatsleiterin 23, Frau Julia Besler, Tel.: 0209/1659-2400

oder

  • das Personaldezernat 21.1 (für tarifrechtliche Fragen und Fragen zum Bewerbungsverfahren), Frau Lisa Reidemeister, Tel. 0209/1659-2103.

Mit der Einsendung einer Bewerbung erklären sich die Bewerberinnen und Bewerber gleichzeitig einverstanden, dass vorübergehend erforderliche Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens gespeichert werden.


Details

Stellenanzahl

1

Behörde

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW
Zentralverwaltung

Gerichtet an

Bewerber/innen mit abgeschlossenem Hochschulstudium (Diplom oder Master) mit Bezug zur Datenverarbeitung (z.B. Informatik, Wirtschaftsinformatik) an einer wissenschaftlichen Hochschule, Universität oder Gesamthochschule. Entsprechendes gilt für den Masterabschluss an einer Fachhochschule, wenn der betreffende Akkreditierungsbeschluss die Öffnungsklausel für den höheren Dienst enthält. Ein entsprechender Nachweis ist beizufügen. Zudem werden praktische Erfahrungen im IT – Betrieb vorausgesetzt.

Besetzen zum

nächstmöglicher Zeitpunkt

Bewerbungfrist

08.11.2017

Anstellungsverhältnis

unbefristet

Arbeitszeit

Vollzeit

Dokumente