Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Regierungsbeschäftigte/r (EG 11 TV-L) im Bereich E-Learning in der Zentralverwaltung der FHöV NRW

Ausschreibungstext

An der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (FHöV NRW) mit Sitz in Gelsenkirchen und Abteilungen in Duisburg, Gelsenkirchen, Köln und Münster sowie Studienorten in Bielefeld, Dortmund, Hagen und Mülheim an der Ruhr ist an der Zentralverwaltung, Haidekamp 73, 45886 Gelsenkirchen, - ab sofort - die Stelle für eine/einen

Regierungsbeschäftigte/n
im Bereich E-Learning
des Dezernates 13.2 der FHöV NRW
(Entgeltgruppe 11 TV-L)

befristet für die Dauer von 2 Jahren gemäß § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) zu besetzen.

Die Bewerberin / Der Bewerber darf zuvor nicht, auch nicht kurzfristig, vom Land NRW beschäftigt worden sein.

Die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen ist eine Einrichtung im Geschäftsbereich des Ministeriums des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen mit zurzeit ca. 10.000 Studierenden. Sie bildet an 4 Abteilungen mit 8 Studienorten den Nachwuchs der Laufbahngruppe 2.1 (früher gehobener nichttechnischer Dienst) in zwei Fachbereichen, Allgemeine Verwaltung/Rentenversicherung und Polizeivollzugsdienst, aus. Darüber hinaus wird auch ein eigener Masterstudiengang angeboten.

Die FHöV NRW sieht im Bereich Video ein enormes Potential für die Lehre. Mit einem eigenen mobilen Medienlabor und einer eigenen Videoplattform wurden in den letzten Jahren nachhaltige Strukturen für die Distribution von Videos geschaffen. Das Dezernat 13.2 unterstützt derzeit vielfältige mediengestützte Lehrprojekte und es sollen zukünftig weitere innovative Lehr-/Lernszenarien unter Einsatz der Videografie entwickelt und unterstützt werden. Somit lässt sich folgendes Aufgabengebiet skizzieren:

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • Gestaltung, Aufzeichnung und Distribution von Präsentationen zur Entwicklung von Blended Learning-Szenarien
  • Entwicklung und Dokumentation von Workflows für Lehraufzeichnungen und zugehörige Medienbearbeitung (Postproduktion)
  • Beratung von Lehrenden, Studierenden und weiteren Zielgruppen zum Thema audiovisueller Medien
  • technische und inhaltliche Betreuung der Video-Website
  • Konzeptionelle Entwicklung und Koordination von Videoprojekten im E-Learning-Bereich
  • Koordination der Content-Entwicklung
  • Einweisung von Lehrenden und Mitarbeitern in die Benutzung der vorhandenen Medientechnik
  • Zusammenarbeit und Qualitätskontrolle externer Mitarbeiter und Dienstleister
  • Zusammenarbeit in allgemeinen E-Learning Projekten
  • Durchführung von Aufzeichnungen / Livestreams
  • Bereitschaft zur Dienstreise durch NRW zu den einzelnen Studienorten der FHöV NRW

Voraussetzung ist:

  • abgeschlossenes einschlägiges Studium der Medieninformatik, Medienwissenschaft, Mediendesign, (Video-) Journalismus oder einem vergleichbaren Fach

 Erwartet werden:

  • Gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Mediengestaltung und Medienproduktion (konzeptionelle Entwicklung und technische Umsetzung)
  • Erfahrungen in der Medienproduktion und -konzeption, z.B. bei der Drehbuchentwicklung, beim Skriptsatz oder der Herstellung von Videosequenzen
  • Professionelle Erfahrung mit Videoschnittsoftware, Web Content Management, Kamera- und Audiotechnik, Verarbeitung digitaler Videodaten
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Medienpädagogik und -didaktik
  • Flexibilität
  • Kreativität
  • Herausragende Fähigkeit zur Teamarbeit
  • Kommunikations- und Serviceorientierung, selbstständiges und engagiertes Arbeiten sowie Interesse und Bereitschaft zur Fortbildung und zur Einarbeitung in neue Aufgabenbereiche

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen oder Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht.

Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen richten Sie bitte unter Angabe des Kennwortes „Medienlabor I“ bis zum 01.12.2017 an die

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen
Dezernat 21.1 - Personal
Haidekamp 73
45886 Gelsenkirchen.

Bitte senden Sie uns Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen und vollständigen Unterlagen ausschließlich als Fotokopien ohne Bewerbungsmappen auf dem Postweg (keine E-Mail) zu.

Sollten Sie Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle haben, wenden Sie sich bitte an

  • die Leiterin des Dezernates 13,
    Frau Maria Flück, Tel.: 0209/1659-1200
  • das Dezernat 13,
    Herrn Thomas Schroeder, Tel.: 0209/1659-1250

oder

  • das Personaldezernat 21.1,
    Frau Lisa Reidemeister, Tel.: 0209/1659-2103
    (für tarifrechtliche Fragen und Fragen zum Bewerbungsverfahren).

Mit der Einsendung einer Bewerbung erklären sich die Bewerberinnen und Bewerber gleichzeitig einverstanden, dass vorübergehend erforderliche Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens gespeichert werden.


Details

Stellenanzahl

1

Behörde

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW
Zentralverwaltung

Gerichtet an

Bewerber/innen mit einem abgeschlossenen einschlägigen Studium der Medieninformatik, Medienwissenschaft, Mediendesign, (Video-) Journalismus oder einem vergleichbaren Fach

Besetzen zum

nächstmöglicher Zeitpunkt

Bewerbungfrist

01.12.2017

Anstellungsverhältnis

befristet 2 Jahre gemäß § 14 Abs. 2 TzBfG

Arbeitszeit

Vollzeit

Dokumente